TLT-Turbo spendet für Flüchtlinge im Landkreis

+

Alljährlich engagiert sich die TLT-Turbo GmbH gemeinnützig: Dieses mal spendet sie für die Betreuung von Flüchtlingen in Bad Hersfeld.

Bad Hersfeld. Alljährlich engagiert sich die TLT-Turbo GmbH gemeinnützig an ihren Standorten. Dieses Jahr hat sich der Ventilatorenhersteller am Standort in Bad Hersfeld für eine Spende an die Betreuung von Flüchtlingen entschieden.

Standortleiter Christian Kosack überreichte Erster Kreisbeigeordneten Elke Künholz und dem Fachdienstleiter Migration des Landkreises, Frank Hildebrand, ein Geschenk in Form einer Geldspende.  Eine traditionelle Produktionsstätte zeige sich natürlich verbunden mit der Region, deren Menschen und Nöten, so der Standortleiter.  Daher soll in diesem Jahr die Zuwendung von TLT-Turbo den aus ihrer Heimat geflüchteten Menschen zu Gute kommen.

Hildebrand hat auch schon eine Idee, wie er die unerwartete Unterstützung für die dem Landkreis zugewiesenen Flüchtlinge verwenden möchte: Sportgeräte und Kicker für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, damit beim Spiel die Kriegstrauma für einige Zeit vergessen werden können.   Künholz und Hildebrand bedankten sich im Namen der Flüchtlinge herzlich bei Kosack für die großzügige Spende.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autobahnpolizei stoppt "rollenden Carport" auf der A4

Ein älterer VW-Kleintransporter mit Anhänger, der mit einem PKW beladen war, wurde von der Autobahnpolizei aus dem verkehr gezogen.
Autobahnpolizei stoppt "rollenden Carport" auf der A4

Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

Autobahnpolizei Bad Hersfeld: Buttersäure sowie umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe nur höchst unzureichend gesichert
Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

"Back to Music" II in Bebra

Oldschool Techno Party am 29. Februar im Hyppo
"Back to Music" II in Bebra

Rosenmontagsumzug in Vacha

Vacha feierte Karneval
Rosenmontagsumzug in Vacha

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.