Tödlicher Arbeitsunfall in Bad Hersfeld

Ein 47-jähriger Arbeiter geriet in eine Sortiermaschine und wurde tödlich verletzt.

Bad Hersfeld/Kathus. Am Samstag (06.01.), gegen 12.35 Uhr, ereignete sich bei einem Unternehmen für Oberflächentechnik im Bad Hersfelder Stadtteil Kathus ein tödlicher Arbeitsunfall. Aus noch ungeklärter Ursache wurde ein 47-jähriger Arbeiter aus Bad Hersfeld in einer Sortiermaschine eingeklemmt und tödlich verletzt. Die Ermittlungen dauern noch an. Das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheit beim Regierungspräsidium in Kassel wurde in die Ermittlungen eingeschaltet.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bad Hersfeld: Von Auto überfahren und tödlich verletzt

Die männliche Person überquerte die B27, um zu seinem parkenden Auto auf der gegenüberliegenden Seite zu gelangen und wurde von dem BMW erfasst.
Bad Hersfeld: Von Auto überfahren und tödlich verletzt

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Ballon-Heldin im Gespräch: So verlief die filmreife Flucht im Sommer 1979

Petra Wetzel flüchtete mit einem Heißluftballon aus der DDR – der KA sprach mit ihr über die waghalsige Flucht
Ballon-Heldin im Gespräch: So verlief die filmreife Flucht im Sommer 1979

Grausame Tat im Hotelzimmer: Zwei Männer aus Waldhessen sollen Frau in Mallorca vergewaltigt haben

Sie sollen junge Frau (18) vergewaltigt haben: Serhat K. aus Bebra und Yakub E. aus Bad Hersfeld in Mallorca festgenommen
Grausame Tat im Hotelzimmer: Zwei Männer aus Waldhessen sollen Frau in Mallorca vergewaltigt haben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.