„Top 10“ im Februar

+
Das war im Februar. Foto: nh

Bad Hersfeld. ARD-Reportage über Amazon in aller Munde, Uli Hoeneß beim Sparkassen-Forum und Kritik von Jörg Brand an Horst Groß.

Waldhessen. Auch der ­Februar bot jede Menge spannende Geschichten. Hier ein Überblick:

* Dreister geht’s kaum: Unbekannte stahlen in der Nacht die Räder von insgesamt ­sieben Fahrzeugen des ­ADAC. Die Autos waren auf dem Parkplatz des Pannendienstes in Kirchheim abgestellt wurden. (Hier geht's zum Artikel)

* Brand sorgte für Zündstoff in Bebra: Der FWG-Politiker  warf Bebras damaligem Rathaus-Chef Horst Groß vor, mit veralteten Zahlen die Finanzlage der Biberstadt zu beschönigen. Groß wies die Vorwürfe zurück. (Hier geht's zum Artikel)

* Shitstorm gegen Amazon: Die ARD-Reportage über Amazon geriet in die Kritik. Der öffentlich-rechtliche Sender habe vieles falsch wiedergegeben, sagte eine Zeitar­beiterin, die ebenfalls im Bericht zu Wort kam, gegenüber dem KA. (Hier geht's zum Artikel)

* Dialog statt Sperre! Eine mögliche Sperrstunde für Feste und Feiern in Waldhessen sorgte für jede Menge Ärger: Der KA stellte eine ­Facebook-Gruppe vor, die gegen die Sperrung kämpfte. Schon nach wenigen Tagen fand die Gruppe mehrere tausend Befürworter. (Hier geht's zum Artikel)

* Immer auf die Ohren: Der KA berichtete über eine neue Studie, die besagt, dass immer mehr Jugendliche Probleme mit dem Hören haben. Vorallem MP3-Player, Disco und Co. seien Schuld. (Hier geht's zum Artikel)

*Kreis zieht (Waffen)-Bilanz: Insgesamt, dass wurde im Februar bekannt gegeben, gibt es 13.450 registrierte Waffen in Waldhessen. Wie Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt mitteilte, sind die auf 3.200 zugelassene Waffenbesitzer verteilt. (Hier geht's zum Artikel)

* Kultfigur zu Gast: Fußball-Legende und Präsident des FC Bayern München, Uli ­Hoeneß, war Stargast des Sparkassen-Forum 2013 in der Waldhessenhalle in Bad Hersfeld. (Hier geht's zum Artikel)

* 58 Freisprüche bei K+S: Das Kaliwerk Werra feierte den erfolgreichen Abschluss von 58 Auszubildenden aus den eigenen Reihen. Sie wurde feierlich im Heringer Bürgerhaus freigesprochen. (Hier geht's zum Artikel)

* "Für mehr Bürgernähe": In der Rubrik "Was Bürgermeister(n) wollen" steht erstmals Friedewalds neuer Rathaus-Chef Dirk Noll Rede und Antwort.

*"Waldhessen hat’s!": Das klang doch mal positiv: Kaum Armut in der Region. Der Kreis lag bei neu veröffentlichten Zahlen deutlich über dem Hessen- und Bundesdurchschnitt. (Hier geht's zum Artikel)

Außerdem im Februar: * JGS-Schulleiter Friedhelm Großkurth wurde verabschiedet. * Festspiel-Intendant Holk Freytag stellte "Der Sturm" als Familienstück vor. * Das "Konrads" feiert die Wiederer­öffnung im wortreich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

Mit Fördergeldern werden in sämtlichen Ortsteilen Vorplätze mit WLAN-Technik ausgestattet.
Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinner für Samstag, 14. Dezember
14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Freitag, 13. Dezember
13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

8000 Euro Sachschaden - Pkw kommt von Fahrbahn ab

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein Pkw-Fahrer von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Verkehrsinseln und kollidierte mit der Schutzplanke.
8000 Euro Sachschaden - Pkw kommt von Fahrbahn ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.