„Top10“ im März

+
Das war im März. Foto: nh

Waldhessen. Wahl-Waldhessen schnappt Casino-Räuber, Ries stellt sich Abwahlverfahren und „Rubinrot“-Stars in Bad Hersfeld.

Waldhessen. Was im März des Jahres 2013 alles Spannendes geschah, erfahren Sie hier:

* Casino-Räuber gefasst: Sensation des Monats: Der Waldhesse Patrick Hugo erlebte einen Casino-Überfall hautnah. Durch sein beherztes Eingreifen konnte der ­Täter kurz darauf dingfest gemacht werden. (Hier geht's zum Artikel)

* Große Handball-Sensation: Für nur 20 Euro konnten Handballfans zum Spitzenspiel der MT Melsungen gegen den SC Magdeburg nach Kassel – inklusive Busfahrt mit "Alheimer Reisen". Der KA machte es möglich!

* Filmstars zu Gast in Bad Hersfeld: Maria Ehrich und ihre Film-Kollegen aus dem Film "Rubinrot" waren zu Gast im Bad Hersfelder ­Cineplex. Felix Fuchssteiner, der Regie führte, war auch vor Ort in der Festspielstadt. Der Kreisanzeiger präsentierte die Aktion, KA-Redakteur Rick Fröhnert moderierte. (Hier geht's zum Artikel)

* Viel Ärger um Hersfelds Kultlokal: Der Eigentümer der im Januar abgebrannten Klosterschänke, Ulrich Bommer, verhängte einen allgemeinen Baustopp, nachdem Bauamtsleiter Johannes van Horrick die Planskizzen ­Bommers für nicht verwirklichbar hielt. (Hier geht's zum Artikel)

* Zoff zwischen Landrat und Heringens Bürgermeister: Mit dem Abwahlverfahren konfrontiert, kam es auf einer Dienstversammlung zum Streit: Ries forderte den Landrat auf, die Namen derer preiszugeben, die die Heringer Delegation hinsichtlich des Abwahlverfahrens be­rieten. Dr. Karl-Ernst Schmidt gab jedoch keinen einzigen Namen preis. (Hier geht's zum Artikel)

* Verdacht der Untreue: Aus Insider-Kreisen erfuhr der KA von einem angeblichen Fall der Untreue. Insgesamt 68.000 Euro soll Bad Hersfelds Landrat sechs Mitarbeitern des Landratsamtes überzahlt haben. In dem Verfahren wurde bisher immer noch kein Urteil gefällt. (Hier geht's zum Artikel)

* Amazon gibt Preis – Der KA  schaute hinter die Fassade des Versandriesen: Objekt­leiter des Kreisanzeigers Christian Schramm und der Chefredakteur Rainer Hahne hatten die Chance, auch mal hinter die Kulissen des scharf ­kritisierten Online-Versanhändlers zu schauen – bei ­einer Führung durch das Werk in Bad Hersfeld. (Hier geht's zum Artikel)

* Hans im (Un)Glück?! / Ries bleibt im Sattel: Nachdem die Fraktionen von SPD, CDU Anfang März den Antrag eines Abwahlverfahrens gegen Heringens Bürgermeister Hans Ries angefordert haben, musste sich der Bürgermeister dieser Hürde stellen. Am Ende fehlte eine Stimme eines Stadtverordneten zur Abwahl Ries’. (Hier geht's zum Artikel)

Drama am Bad Hersfelder Bahnhof: Eine 42-Jährige warf sich vor einen Cantus. Die Mutter dreier Kinder erlag noch am selben Tag ihren schweren Verletzungen in einem Bad Hersfelder Krankenhaus. (Hier geht's zum Artikel)

* Horror-Crash auf der A7: Die 47-jährige Fahrerin eines Kleinbusses verlor auf der A7 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld West die Kontrolle über ihren Pkw. Drei Kinder wurden schwerverletzt, eins durchbrach die Windschutzscheibe und wurde unter dem Wagen eingeklemmt.

* Außerdem im März: * Heidemarie Wieczorek-Zeul zu Gast bei Michael Roth’s Kaffeeklatsch. * 5.000 Besucher auf der Waldhessen-Schau. * Der bekannte Magier Stephan von Köller verzauberte Waldhessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

15. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 15. Dezember
15. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

Mit Fördergeldern werden in sämtlichen Ortsteilen Vorplätze mit WLAN-Technik ausgestattet.
Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinner für Samstag, 14. Dezember
14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Freitag, 13. Dezember
13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.