Totes Ehepaar am Johannesberg - Gas als vermutliche Ursache

Im Zypressenweg auf dem Johannesberg ereignete sich das tragische Unglück. Fotos: Buschky
+
Im Zypressenweg auf dem Johannesberg ereignete sich das tragische Unglück. Fotos: Buschky

In einem Wohnhaus im Zypressenweg kam es zu einem tödlichen Unfall - und nun kamen sogar noch dreiste Einbrecher

Bad Hersfeld. Schock auf dem Johannesberg. In einem Wohnhaus im Zypressenweg wurde am Samstagabend ein Ehepaar tot aufgefunden. Der 81-jährige Mann und seine 72-jährige Frau sind nach dem aktuellem Erkenntnisstand der Polizei Opfer eines tragischen Unglücks geworden.

Was war passiert?

Die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld geht davon aus, dass die Frau am Freitag mit ihrem Auto unterwegs war und es am Abend in der Garage abstellte. Bisher ist unklar, ­wieso, jedoch wird davon ausgegangen, dass der Motor des Pkw die ganze Nacht hindurch weiterlief. Dadurch strömten Abgase von der ­Garage aus in die oberen Wohnräume. Die Frau verlor zunächst das Bewusststein und verstarb dann, auch ihr Ehemann wurde – wahrscheinlich als er seiner Frau helfen wollte – im Badezimmer über der Garage ohnmächtig und starb. Eine Vergiftung durch das sowohl geschmacks- als auch geruchslose Gas Kohlenmonoxid als Todesursache ist nach der­-zeitigem Ermittlungsstand wahrscheinlich.

Die Staatsanwaltschaft Fulda ordnete nun eine rechtsmedizinische Untersuchung an, um die Todesursache zu bestätigen. Außerdem müsse ein Gutachter nun prüfen, warum der Motor des Autos die gesamte Nacht über lief. Verwandte, die sich um das Ehepaar sorgten, hatten die ­Polizei gerufen, nachdem die Rentner nicht auf dem Geburtstag ihres Enkels er-­schienen waren.

Einbruch in der Nacht

Die Polizei entdeckte am Montagmorgen, dass dreiste Diebe in der Nacht zuvor das nun unbewohnte Haus durch die Terrassentür – die ausgehebelt wurde – betreten hatten. So wurden Schubladen und Schränke nach Wertgegenständen durchsucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beeindruckendes Fensterkonzert auf dem Rathausplatz: Endlich wieder singen!

Ehemalige Sängerinnen und Sänger des Chores der Modell- und Gesamtschule Obersberg unter der Leitung von Ulli Meiß boten ein tolles Konzert aus Fenstern rund um den Bad …
Beeindruckendes Fensterkonzert auf dem Rathausplatz: Endlich wieder singen!

Leserbrief: Heringen muss unbedingt attraktiver werden

KA-Leser Tim Helbing mit Rebecca Helbing-Trebert gewährend in ihrem Leserbrief einen Blick auf Heringen und das Leben dort
Leserbrief: Heringen muss unbedingt attraktiver werden

Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Ministerpräsident Bouffier besuchte The Filament Factory, die jetzt Schutzmasken entwickelt.
Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Unfall bei Bebra: Fahrer im Lastzug  eingeklemmt

Ersthelfer betreuten den Fahrer bis zum Eintreffen der Retter.
Unfall bei Bebra: Fahrer im Lastzug  eingeklemmt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.