Versuchter Trickbetrug durch falschen Polizeibeamten

Aufgepasst, wenn sich Personen am Telefon als Polizeibeamte ausgeben und über finanzielle Verhältnisse ausfragen - Trickbetrüger unterwegs!

Bad Hersfeld. Am Dienstagabend (9. Mai) meldete sich gegen 20 Uhr telefonisch ein Mann und gab sich als Polizeibeamter "Janssen" bei einer 79-jährigen Bad Hersfelderin aus. Er gab an, dass im Ulmenweg gerade ein Einbruch verübt wurde, ein Täter sei flüchtig, der zweite Täter sei festgenommen. Bei ihm habe man einen Hinweis gefunden, dass bei ihr der nächste Einbruch verübt werden solle. Danach wurde sie über ihre Wohn- und finanziellen Verhältnisse ausgefragt.

Am heutigen Mittwochvormittag (10. Mai), gegen 8.30 Uhr, meldete sich der Anrufer erneut. Er sagte, dass das Vermögen der Geschädigten gesichert werden müsse. Die Bad Hersfelder Kripo hat den Fall übernommen und kümmert sich um das vermeintliche Opfer.

Die Kripo geht davon aus, dass es sich um eine Abwandlung des seit Wochen im Bundesgebiet auftretenden falschen Polizisten handelt und bitte gerade die ältere Bevölkerung um Vorsicht. Im Falle eines derartigen Anrufes sollte man sofort die Polizei anrufen, zur Not auch über die Notrufnummer 110.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jugendliche ermordeten Mann und entsorgten Leiche in der Fulda

Zwei Jugendliche sollen einen Mann aus Gera ermordet und in die Fulda geschmissen haben. Taucher suchten am Samstag nach der Leiche.
Jugendliche ermordeten Mann und entsorgten Leiche in der Fulda

Polizeisuche an Fulda wegen möglichem Tötungsdelikt

Die Polizei sucht mit Tauchern in der Fulda wegen eines möglichen Tötungsdeliktes
Polizeisuche an Fulda wegen möglichem Tötungsdelikt

Feiern wie damals

Revival Party am 2. Dezember im Las Vegas in Rotenburg – mit dabei unter anderem DJ T.M. und Dj’s von früher.
Feiern wie damals

Bergung eines Lkw an der A7

Der Lkw an der A7 wurde heute am Morgen geborgen. Gestern kam der Fahrer von der Fahrbahn ab, da er bewusstlos wurde
Bergung eines Lkw an der A7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.