Trotz Ferien: Rund 100 Jugendliche demonstrieren friedlich in Bad Hersfeld

#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
1 von 41
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
2 von 41
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
3 von 41
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
4 von 41
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
5 von 41
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
6 von 41
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
7 von 41
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.
8 von 41
#fridaysforfuture-Demo in der Bad Hersfelder Innenstadt.

Bei #fridaysforfuture zeigten rund 100 Schülerinnen und Schüler in der Bad Hersfelder Innenstadt heute, dass sie sich für das Klima und die Umwelt einsetzen.

Bad Hersfeld - "Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Zukunft klaut!" skandierten die rund 100 Schülerinnen und Schüler, aber auch ältere Semester am heutigen Freitagmittag in der Bad Hersfelder Innenstadt. Zur zweiten Aktion von #fridaysforfuture in der Innenstadt ergriffen einige Jugendliche das Wort, um ihre Ziele zu verdeutlichen. Trotz Ferien und Kälte waren die Jugendlichen gekommen, um ihre Überzeugung mitzuteilen.

"Wir haben alle die Pflicht, etwas zu tun", sagte ein Redner. "Wir möchten den älteren Generationen, dass sie endlich etwas tun sollen." Statt Autos umweltverträglicher nachzurüsten, würden die Automobilkonzerne lieber neue Autos verkaufen, "um mehr Geld zu machen". Zwei erwachsene Redner auf dem Rathausplatz lobten das Engagement der Jugendlichen. "Euer Einfluss ist groß, viele Menschen sprechen darüber", sagte beispielsweise Jörg Bennedik.

Auch ein paar "alte 68er" waren dabei. "Es gab damals schon Studentenproteste", sagte ein junger Mann. Heute seien es die Schüler, die auf die Straße gingen. "Zu meiner Zeit gab es so etwas nicht", meinte eine im Jahr 1963 geborene Rednerin. Ihr war auch wichtig, dass die Jugendlichen selbst darauf achten sollten, welche Artikel sie konsumieren, "beispielsweise keine, in denen Palmöl verarbeitet ist".

Für die Zukunft sind weitere Aktionen geplant.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

Mit Fördergeldern werden in sämtlichen Ortsteilen Vorplätze mit WLAN-Technik ausgestattet.
Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinner für Samstag, 14. Dezember
14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Freitag, 13. Dezember
13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

8000 Euro Sachschaden - Pkw kommt von Fahrbahn ab

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein Pkw-Fahrer von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Verkehrsinseln und kollidierte mit der Schutzplanke.
8000 Euro Sachschaden - Pkw kommt von Fahrbahn ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.