Tüten für die Tafel

FDP spendete Weihnachtstten fr die Bad Hersfelder TafelBad Hersfeld. Der FDP-Stadtverband Bad Hersfeld informierte sich bei einem Besuch b

FDP spendete Weihnachtstten fr die Bad Hersfelder Tafel

Bad Hersfeld.Der FDP-Stadtverband Bad Hersfeld informierte sich bei einem Besuch bei der Bad Hersfelder Tafel ber deren wohlttige Arbeit fr bedrftigte Menschen in unserer Region.Unter dem Motto Verteilen statt Vernichten gibt die Tafel qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr zu verwenden sind, an Menschen in Not weiter und ist somit eine wichtige soziale Einrichtung in unserer Stadt.Whrend des Besuchs berreichten Bernd Bhle, Bernd Poppeund Bjrn Diegel mehrere Kartons mit gefllten Weihnachtstten der Leiterin Sylvia Hemel und ihrem Team, die von einigen Mitgliedern selbst gepackt worden sind. Neben Nssen, Obst und Schokolade, befindet sich in allen Tten auch ein kleines Weihnachtsgeschenk.Wir wollen den bedrftigen Menschen zu Weihnachten eine Freude machen und damit die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helder der Tafel aktiv untersttzen, sagte der FDP-Stadtverbandsvorsitzende Bernd Bhle. Der FDP-Stadtverband wird die Bad Hersfelder Tafel und noch weitere ehrenamtliche Einrichtungen unserer Stadt auch in Zukunft untersttzen, fgte Bernd Bhle abschlieend hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.