Überflutete Straßen nach Platzregen

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Feuerwehr reinigte im Blitzeinsatz Schlamm von der Straße

Erkshausen -  Am Donnerstagabend setzten im Bereich Rotenburg und Umgebung heftige Regenfälle ein. In Erkshausen verursachte ein heftiger Platzregen gegen 18.45 Uhr so große Überschwemmungen, dass die Feuerwehr alarmiert werden musste. Von einer Anhöhe in unmittelbarer Nähe des Friedhofes strömten die Schlamm- und Wassermassen den Abhang hinunter und überschwemmten in der Ortsmitte die Hauptstraße, die ca. 15 Zentimeter unter Wasser stand und für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden musste. Zum Glück konnte das Wasser sehr schnell über die Kanalisation ablaufen. Im Gegensatz zur Kernstadt Rotenburg, wo die Feuerwehr insgesamt 15 Keller leerpumpen musste, waren in Erkshausen keine Häuser vom Unwetter betroffen. Bereits eine Stunde nach dem Platzregen war die Hauptstraße wieder voll befahrbar. Im Unwettereinsatz waren die Feuerwehren aus Erkshausen und Seifertshausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Hersfelder Steine" machen die Runde

Die Rotenburger brachten den Stein ins Rollen - jetzt zieht Bad Hersfeld nach.
"Hersfelder Steine" machen die Runde

Jürgen Gleitsmann ist neuer Chef der Autobahnpolizei Bad Hersfeld

Jürgen Jakubowksi in Pension verabschiedet.
Jürgen Gleitsmann ist neuer Chef der Autobahnpolizei Bad Hersfeld

Gruppe verletzt 17-Jährigen in Rotenburg und verschwindet in der Nacht

Aus einem Wortgefecht wurde eine körperliche Auseinandersetzung. Nun sucht die Polizei Zeugen für die Tat.
Gruppe verletzt 17-Jährigen in Rotenburg und verschwindet in der Nacht

Die Geschichte von Emil wird auf der Bühne gelebt

Musicalkomponist Marc Schubring im Gespräch über „Emil und die Detektive" bei den "Bad Hersfelder Festspielen".
Die Geschichte von Emil wird auf der Bühne gelebt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.