Hattenbach

PKW auf spiegelglatter Straße überschlagen

Autofahrerin mit Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren

Hattenbach. Auf der Kreisstraße 31 ereignete sich am Freitagmorgen gegen 08.20 Uhr zwischen Hattenbach und Kleba ein Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin (22) befuhr mit ihrem Ford die K 31 von Hattenbach in Richtung Kleba.

In einer leichten Rechtskurve verlor die junge Frau vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf vereister Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Ford überschlug sich und blieb mitten auf der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Ein zur Unfallstelle Alarmierter Rettungswagen brachte die verletzte Frau in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die K31 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Ford entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (YK)

Rubriklistenbild: © TVnews-Hessen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie für das Klinikum Bad Hersfeld

PD. Dr. med. Ralf Kraus löste zum Jahreswechsel PD Dr. Rüdiger Volkmann ab.
Neuer Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie für das Klinikum Bad Hersfeld

Neujahrsempfang der SPD Bad Hersfeld

 Themen waren unter anderem der Hessentag, die Digitalisierung und Ehrenamt im ländlichen Raum.
Neujahrsempfang der SPD Bad Hersfeld

Nachwuchs aufgepasst: Roth sucht junge Journalisten

Jetzt für den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag bewerben
Nachwuchs aufgepasst: Roth sucht junge Journalisten

Drei Fraktionen unterstützen Stenda

CDU, FDP und FWH sprechen sich für Stendas Wiederwahl aus.
Drei Fraktionen unterstützen Stenda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.