Achtung vor falschen Antiquitätenhändlern

In Bebra gab sich ein circa 35-jähriger Herr als Antiquitätenhändler aus und bestahl ein altes Ehepaar.

Bebra. Am Montagnachmittag (16. Oktober), gegen 15.30 Uhr, schellte ein circa 35-jähriger Mann an der Haustür eines Wohnhauses in der Straße Am Bahndamm. Er stellte sich bei dem 76-jähigen Hauseigentümer als Antiquitätenhändler vor und fragte nach alten Schallplatten. Da der Rentner solche Schallplatten besitzt, ließ er ihn ins Haus.

Der 35-Jährige fragte weiter, ob denn auch andere alte Sachen wie Schmuck oder Uhren vorhanden seien. Daraufhin holte die Ehefrau des Rentners ein kleines Kästchen mit wenigem alten Silberschmuck, der zum größten Teil beschädigt und nicht mehr tragbar war. Der 35-Jährige zeigte sich an den Schallplatten interessiert und wollte sein Auto holen.

Nachdem er nicht mehr zurückkehrte, stellte der Rentner fest, dass das Kästchen mit dem Schmuck im Wert von circa 100 Euro gestohlen war. Der Täter wird wie folgte beschrieben: Circa 1,80 Meter groß, schlank, vom Typus Deutscher, hellbraune kurze gescheitelte Haare. Er trug eine graue Hose und ein schwarzes T-Shirt. Auf den Rentner machte er einen seriösen Eindruck.

Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Tel.: 06623/9370 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Rubriklistenbild: © Photographee.eu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bruder Lolls: Weitere Bildergalerie vom Lullusfest-Umzug in Bad Hersfeld

Bruder Lolls: Weitere Bildergalerie vom Lullusfest-Umzug in Bad Hersfeld

Lolls von oben

Lollsrede und Entzünden des Feuers vom Stadtkirchenturm aus
Lolls von oben

Bildergalerie: Lullusfeuer und Festumzug

Am heutigen Montag wurde das Lullusfeuer entzündet.
Bildergalerie: Lullusfeuer und Festumzug

Mehr Bilder vom Festzug

Der Höhepunkt am Lollsmontag.
Mehr Bilder vom Festzug

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.