Umweltbewusst

Kuratorium wrdigt Arbeit des Umweltbildunsgzentrums LicherodeDie umweltpdagogische Arbeit des Umweltbildungszentrums Licherode wird von ei

Kuratorium wrdigt Arbeit des Umweltbildunsgzentrums Licherode

Die umweltpdagogische Arbeit des Umweltbildungszentrums Licherode wird von einem bergreifenden gesellschaftlichen Konsens getragen. Dies besttigte einmal mehr die Sitzung des Kuratoriums des Trgervereins, die krzlich im Licherder Tagungspavillon stattfand.

Es war schon ein illustrer Kreis, der sich dort zusammenfand, um gemeinsam ber Untersttzungsmglichkeiten fr das Zentrum zu diskutieren: Der Bildungsbereich wurde durch Prof. Dr. Friederike Heinzelvon der Uni Kassel und die stellvertretende Leiterin des Staatlichen Schulamtes Bebra, Anita Hofmann, vertreten, fr die Entwicklung der Region waren die langjhrige ProNordhessen-Geschftsfhrerin Renate Frickeund Landrat Karl-Ernst Schmidtzustndig, fr die Kirche Kurhessen-Waldeck war Oberlandeskirchenrat Eberhard Stocknach Licherode gekommen, und die Politik wurde durch die Landtagsabgeordnete Angelika Scholz (CDU) und die Bundestagsabgeordneten Nicole Maisch(Grne) und Michael Roth (SPD) reprsentiert.

Vereinsvorsitzender Volker Hartwig begrte die Kuratoren und berichtete aus dem Trgerverein. Der Verein kologisches Schullandheim und Tagungshaus Licherode e. V. hat knapp 200 Mitglieder, darunter fast 50 Schulen. Er muss den Betrieb der Bildungseinrichtung weitgehend aus eigener Kraft finanzieren und ist Arbeitgeber von 25 Mitarbeitern. ber Kooperationsvertrge mit dem Amt fr Lehrerbildung und dem Staatlichen Schulamt erhlt der Verein insgesamt 1,5 Lehrerstellen, weitere Zuschsse gibt es nicht.

Geschftsfhrer Klaus Adamaschek stellte die aktuellen Projekte des Umweltbildungszentrums vor. Schnell wurde deutlich, dass der Aufgabenbereich des Zentrums mittlerweile weit ber den Schullandheimbetrieb hinaus reicht. Die Umweltbildungswochen mit Schulklassen machen rund die Hlfte der Arbeit des Zentrums aus. Zahlreiche andere Aufgaben sind im Laufe der Zeit hizugekommen: In Licherode werden Senioren zu Umwelttrainern fr Schulen und Kindertagessttten ausgebildet, es werden Konzepte fr gesunde Verpflegung an Schulen entwickelt und umgesetzt, wir erarbeiten modellhafte Bildungsangebote und Lehrmaterialien fr Schulen und beraten bundesweit Umweltbildungseinrichtungen, so Adamaschekin seinem Vortrag. Mit ber 50 Seminaren und Workshops pro Jahr hat sich Licherode zudem zu einer festen Gre in der Fortbildung von hessischen Lehrern und Erzieherinnen entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.