Langer Stau: Auffahrunfall mit drei beteiligten Sattelzügen

Wegen des Unfalls kam es zu einem kilometerlangem Stau. Foto: TVnews-Hessen.de

Nach einem schweren Auffahrunfall mit drei Lkw kam es zu einem kilometerlangem Stau

Kirchheim. Zu einem Schweren Auffahrunfall mit drei beteiligten Sattelzügen kam es am Donnerstagmorgen gegen 8.40 Uhr auf der A7 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und dem Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Süden.

An einem Steigungsstück fuhren in dichter Reihenfolge mehrere Last- und Sattelzüge hintereinander.

Als der Verkehr stockte, musste der Fahrer eines Sattelzuges abbremsen. Der Fahrer des dahinter fahrenden Sattelzuges bremste ebenfalls und kam rechtzeitig zum ­Stehen.

Der Fahrer eines dritten ­Sattelzuges erkannte die Situation vermutlich zu spät, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte fast ungebremst auf das Heck des vor ihm stehenden Sattel-­zuges.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Sattelzug auch noch auf den vorderen Sattelzug geschoben. Die Feuerwehr aus Kirchheim, mehrere Rettungswagen und ein Notarzt rückten zur Unfallstelle aus, da ein Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt gewesen sein sollte, was sich jedoch nicht bestätigte. Von der Feuerwehr wurden auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel abgestreut und die Unfallstelle abgesichert. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten zwei von vier Fahrspuren in Richtung Süden gesperrt werden. Es bildete sich aufgrund des hohen Fahrzeugverkehrs schnell ein Stau von mehreren Kilometern. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine genauen Angaben gemacht werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

Es wurde getanzt, gefeiert und abgerockt: Die Stimmung auf dem Haune Rock hätte nicht besser sein können. Bei uns gibt es dazu die große Bildergalerie.
Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Mann aus Bebra rammte parkenden Wagen und machte sich davon - Zeugen informierten die Polizei
53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Brand des Kreisanzeiger-Gebäudes gelöscht

Alle Mitarbeiter blieben unverletzt und der Brand wurde erfolgreich bekämpft.
Brand des Kreisanzeiger-Gebäudes gelöscht

Das Dach des KREISANZEIGERS steht in Flammen

Kurz nach 17 Uhr heute wurde die Feuerwehr alarmiert, weil das Dach des Verlagsgebäudes des KREISANZEIGERS in Flammen stand.
Das Dach des KREISANZEIGERS steht in Flammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.