Überholvorgang geht schief: 49-Jähriger schwerstverletzt

Nach den ersten Informationen wurden bei dem Unfall zwischen Ober- und Untergeis drei Personen verletzt

Obergeis. Am heutigen Mittwochmorgen (13. September), gegen 8.20 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 324, zwischen den Ortsteilen Obergeis und Untergeis, zu einem schweren Verkehrsunfall.

Nach den ersten Informationen wurden bei dem Unfall drei Personen verletzt. Einer davon ein 49-jähriger Mann aus dem Gemeinde Neuenstein wurde schwerstverletzt.

Der 49-jährige soll mit seinem Auto zwischen Untergeis und Obergeis einen anderen Pkw aus Heringen überholt haben. Bei dem Überholvorgang kam ihm ein Unimog des Bauhofes der Gemeinde Neuenstein entgegen. Es kam zum Zusammenstoß dieser Fahrzeuge und direkt danach stieß der Unimog noch gegen das Auto einer 54-jährigen Frau aus Heringen.

Der Unimog war mit Steinen beladen, die sich über die gesamt Fahrbahn verteilten. Der Verkehr musste im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen.

Die Staatsanwaltschaft in Fulda hat bei dem vermutlichen Unfallursacher eine Blutentnahme angeordnet. Ebenso wurde ein Verkehrsunfallgutachter eingeschaltet und die drei beteiligten Unfallfahrzeuge sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Es wird dreckig: Cross-Hindernis-Lauf in Hohenroda

Hell of the Brave: Der wohl extremste Lauf über Morast und Sumpf findet im Oktober in Hohenroda statt.
Es wird dreckig: Cross-Hindernis-Lauf in Hohenroda

Noch mehr Stars bei der Festspielen 2018

Die Ensembles der Festspiel-Stücke stehen jetzt fest
Noch mehr Stars bei der Festspielen 2018

Großes Jubiläum der VR-Immobilien & Service GmbH

Zehn Jahre Innovationen für die Zukunft.
Großes Jubiläum der VR-Immobilien & Service GmbH

Doppelsieg für Bebra: Biberstadt räumt bei Landeswettbewerb ab

Bebra und glücksgeschwister räumen bei der Innenstadt-Offensive „Ab in die Mitte 2018” ab
Doppelsieg für Bebra: Biberstadt räumt bei Landeswettbewerb ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.