Unwetterwarnung in Waldhessen

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern und Hagel am Nachmittag.

Waldhessen. Der Deutsche Wetterdienst hat für heute eine Vorabinformation zu Wettergefahren in der Region herausgegeben. Es handelt sich dabei um einen ersten Hinweis auf erwartete Unwetter. Dies soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Die Prognose wird in den nächsten Stunden konkretisiert. Die Bevölkerung wird daher gebeten, die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit zu verfolgen.

Ab den Nachmittagsstunden muss mit einzelnen unwetterartigen Gewittern gerechnet werden. Dabei treten örtlich heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, schwere Sturmböen um 100 km/h und Hagel um 3 Zentimeter Korndurchmesser auf. Sogar Hagel mit 5 Zentimetern Korndurchmesser sind nicht ausgeschlossen.

Örtlich kann es Blitzschlag geben, wobei Lebensgefahr besteht. Vereinzelt können durch Sturmböen Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Es ist besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder andere Gegenstände zu achten. Ein Aufenthalt im Freien sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.

Aktuelle Informationen zur Warnlage finden Sie auf der Homepage des Deutschen Wetterdienstes.

Rubriklistenbild: © TVnews-Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Arbeitswelt unter Tage: Finnische Gäste besuchten auch das Kali-Werk Werra
Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Ein 25-jähriger wurde zum zweiten Mal bekifft am Steuer erwischt
Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

In Rotenburg wollte ein Kind nur ein Eis holen und landete deswegen im Krankenhaus
Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie zum Großbrand

Die Feuerwehren aus Hessen mussten in Thüringen aushelfen
Bildergalerie zum Großbrand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.