Sturmtief "Friederike" könnte zum Orkan werden

Der DWD hat eine Vorwarnung vor dem drohenden Unwetter ausgegeben.

Nordhessen. Der Wetterumschwung hat bereits heute morgen zu Verkehrsbehinderungen und Unfällen in der Region geführt. Und eine Besserung ist nicht in Sicht: Sturmtief „Friederike“ wird heute im Laufe des Tages über Deutschland hinwegfegen und bringt kalte, stürmische Polarluft sowie - in den Höhenlagen ab 200 Meter - Schnee mit sich. Das Sturmtief könnte sich dabei sogar noch zu einem Unwetter von Orkanstärke auswachsen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat deshalb bereits eine Unwetter-Vorabwarnung für den heutigen Tag herausgegeben. In exponierten Lagen werden Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten von 100 bis 155 km/h (Windstärke 10 /11) auftreten. Diese Vorwarnung wird im Laufe des Tages präzisiert werden. Bitte verfolgen Sie die aktuellen Wettermeldungen mit erhöhter Aufmerksamkeit. Aktuelle Infos gibt es auf der Homepage des DWD.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hitze und Blitze heizten den Sportlern beim Vulcano Race und Battle ein

Bildergalerie: Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Hitze und Blitze heizten den Sportlern beim Vulcano Race und Battle ein

Waldhessen erkunden: Jetzt zur Sommertour mit dem Landrat anmelden

Am Donnerstag, 13. August, und Freitag, 14. August, findet die Sommertour mit Landrat Dr. Koch statt. Anmeldungen sind ab heute möglich.
Waldhessen erkunden: Jetzt zur Sommertour mit dem Landrat anmelden

Memorabilien aus vergangenen Theater-Aufführungen

Am Sonntagnachmittag gab es im "Anderen Sommer" einen kleinen, aber feinen Verkauf von Requisiten, Kostümen und Ausstattungsstücken der vergangenen Festspieljahre.
Memorabilien aus vergangenen Theater-Aufführungen

Richy Müller bei den "Nachteulen": "Ich gehe nach meinem Bauchgefühl"

2016 spielte er in "Hexenjagd" und in der Nacht zu Sonntag plauderte Richy Müller bei Dominic Mäckes "Nachteulen" in der Stiftsruine.
Richy Müller bei den "Nachteulen": "Ich gehe nach meinem Bauchgefühl"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.