Urabstimmung bei amazon: 97,6 Prozent stimmen für Streik

Bad Hersfeld. 97,6 Prozent der ver.di-Mitglieder an den amazon-Standorten (FRA 1 und FRA 3) in Bad Hersfeld haben bei der in der vergangenen Woche dur

Bad Hersfeld. 97,6 Prozent der ver.di-Mitglieder an den amazon-Standorten (FRA 1 und FRA 3) in Bad Hersfeld haben bei der in der vergangenen Woche durchgeführten Urabstimmung für Streik gestimmt. An der Urabstimmung haben sich 78 Prozent der ver.di-Mitglieder beteiligt.

"Mit diesem eindeutigen Votum aus der Urabstimmung werden Streiks bei amazon in Bad Hersfeld immer wahrscheinlicher", so der ver.di-Verhandlungsführer und Landesfachbereichsleiter Bernhard Schiederig. Die Urabstimmung wurde in der vergangenen Woche an den Tagen Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag durchgeführt. "Die Stimmung bei den Mitgliedern war außerordentlich gut", so die für amazon in Bad Hersfeld zuständige Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke, die gemeinsam mit anderen Kolleginnen und Kollegen die Urabstimmung durchgeführt hat. "Es gibt" so Middeke weiter "eine große Erwartungshaltung in der Belegschaft, dass es jetzt endlich losgehen muss bei amazon", so Mechthild Middeke.

"Die Geschäftsführung von amazon sollte die Stimmung in den Betrieben und das Ergebnis der Urabstimmung ernst nehmen und jetzt endlich die Tarifverhandlungen zum Abschluss eines Anerkennungstarifvertrages für die Branche des Einzel- und Versandhandels aufnehmen", so Bernhard Schiederig. "Wenn die Geschäftsführung auch diese Zeichen nicht verstehen will, sind Streiks in absehbarer Zeit nicht mehr zu vermeiden", so Schiederig.

Die Geschäftsführung von amazon lehnte in zwei bereits geführten Tarifgesprächen die Aufnahme von Tarifverhandlungen grundsätzlich ab.

ver.di fordert tarifliche Regelungen, wie sie im Einzel- und Versandhandel üblich sind (Anerkennungstarifvertrag). "Mit einem Anerkennungstarifvertrag wollen wir die Einkommen der bei amazon Beschäftigten spürbar verbessern und tariflich abgesicherte Arbeitsbedingungen durchsetzen", so Schiederig.

In Bad Hersfeld verdient ein Kommissionierer zu Beginn der Tätigkeit 9,83 Euro und nach 24 Monaten 11,48 Euro pro Stunde. Nach Tarifvertrag müssten mit Aufnahme der Tätigkeit 12,18 Euro pro Stunde gezahlt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

8000 Euro Sachschaden - Pkw kommt von Fahrbahn ab

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein Pkw-Fahrer von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Verkehrsinseln und kollidierte mit der Schutzplanke.
8000 Euro Sachschaden - Pkw kommt von Fahrbahn ab

DKMS-Typisierungsaktion an der MSO: Paul ein zweites Leben schenken

Ein junger Mann aus Bad Hersfeld ist an Aplastischer Anämie erkrankt. An der Modellschule Obersberg findet deshalb am kommenden Montag eine Typisierungsaktion der "DKMS" …
DKMS-Typisierungsaktion an der MSO: Paul ein zweites Leben schenken

12. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Donnerstag, 12. Dezember
12. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

Mit bis zu 230 km/h raste der Audi mit seinen zwei Insassen über die Straßen. 
Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.