Urteil bleibt: Obdachlosenmörder ziehen Revision zurück!

+
(V.li.) Angeklagter Andrea R., Verteidigerin Andrea Morbach, Angeklagter Pierre S. und Verteidiger Jochen Kreissl. Foto: archiv

Bad Hersfeld/Fulda. Revision zurückgezogen: Die beiden Täter, die einen Obdachlosen ermordeten, ziehen nun ihre eingereichte Revision zurück.

Bad Hersfeld/ Fulda. "­Erstickt am eigenen Blut" – so grausam starb ein Obdachloser 2012. Die Täter wurden zu hohen Strafen verurteilt und legten Revision ein.

Nun ist klar: Das Urteil der zweiten großen Strafkammer des Landgerichts Fulda vom 1. November 2013 gegen die beiden Angeklagten Pierre S. und Andrea R. im sogenannten "Obdachlosenfall" bleibt rechtskräftig! Die beiden Angeklagten haben ihre im November vergangenen Jahres eingelegte Revision zurückgenommen und akzeptieren damit das Urteil, weil aus Sicht ihrer Verteidiger nach Prüfung der Urteilsgründe das Urteil rechtlich nicht zu beanstanden sei.

Daraufhin hat auch die Staatsanwaltschaft Fulda die Revision zurückgenommen. Damit ist das Urteil nun rechtskräftig und das Verfahren endgültig abgeschlossen.Der 24 Jahre alte Pierre S. war wegen Mordes, Körperverletzung und Diebstahls zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zehn Jahren verurteilt worden. Den 25 Jahre alten Mitangeklagten Andrea R. verurteilte die 2. Strafkammer wegen Mordes und Körperverletzung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sieben Jahren und sechs Monaten.Bei beiden Angeklagten ordnete die Kammer zudem die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an.

Und das ist passiert: Äußerst brutal wurde ein Bad Hersfelder Obdachloser im Februar 2012 von zwei Männern, ebenfalls obdachlos, schwer misshandelt. Selbst die Gerichtsmedizin zeigte sich damals über das Ausmaß der Verletzungen schockiert. Da die beiden Täter zum Tatzeitpunkt unter Alkoholeinfluss standen, wurden sie vor Gericht als vermindert schuldfähig angesehen. Der zuständige Richter stellte damals eine "erschreckende Gefühlskälte" seitens der Angeklagten fest.Mitte November 2012 legten Angeklagte und Staatsanwaltschaft Revision gegen das Urteil vom 1. November ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrerflucht nach Parkrempler in Bad Hersfeld

Die Polizei sucht den Verursacher eines Schadens, der in der Homberger Straße entstanden war.
Fahrerflucht nach Parkrempler in Bad Hersfeld

Der KA verlost exklusiv 5 Shiregreen-Alben 

Persönlich und poetisch ist das neue Album "Fifty Days On The Road" von Shiregreen. Am 7. März spielt die Band ein Release-Konzert in Rotenburg.
Der KA verlost exklusiv 5 Shiregreen-Alben 

Betrunken auf der Autobahn: Fahrer versucht, sich herauszureden

Ein Mann aus Hildesheim hatte am Freitagabend versucht, seine Trunkenheit vor der Polizei zu verschleiern.
Betrunken auf der Autobahn: Fahrer versucht, sich herauszureden

Vorfahrtsverstoß: Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Kirchheim

Ein Sprinterfahrer hatte am Freitagabend in Kirchheim die Vorfahrt genommen, sodass es zu einem Unfall kam.
Vorfahrtsverstoß: Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Kirchheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.