Sachbeschädigungen und Vandalismus in Lagerhalle

Die unbekannten Täter richteten rund 14.000 Euro Sachschaden an.

Rotenburg. Am Samstag (30. September), randalierten Unbekannte zwischen 17 und 19 Uhr in einer Lagerhalle einer Firma in der Braacher Straße. In dieser Zeit regnete es sehr heftig. Vermutlich wollten sich die Täter zunächst nur vor dem Regen schützen, betraten dann aber die Lagerhalle indem sie zuvor zwei Fenster aufbrachen.

In der Lagerhalle schlugen sie dann alles kaputt, was sie vorfanden. Auch ein vor der Halle stehender schwarzer VW-Polo blieb nicht verschont. Die Täter schütteten Bitumen, den sie in der Halle fanden, über das Auto. Weiter wurde Bitumen an verschiedenen Stellen in der Halle ausgeschüttet und verteilt. Auch technische Geräte in der Halle wurden erheblich beschädigt. Der Lagerraum wurde laut Polizeibericht völlig verwüstet.

Nun sucht die Polizei die verantwortlichen Täter und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat die Tat beobachtet?

Wer hat nach der Tat Personen im Nahbereich durch bitumenverschmutzte Hände oder deren Bekleidung wahrgenommen?

Wer kann nähere Angaben zur Identität der Täter machen?

Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Telefon: 06623/9370 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis Hersfeld-Rotenburg: Baufirmen droht verschärfter Fachkräftemangel

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt informiert: Im letzten Jahr waren 29 Bau-Jobs über 90 Tage lang unbesetzt.
Kreis Hersfeld-Rotenburg: Baufirmen droht verschärfter Fachkräftemangel

37-jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

Noch ist unklar, wie es zu der Schlägerei kam. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.
37-jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

Autobahnblitzer erwischt 1.550 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit

Autobahnblitzer erwischt 30.000 Fahrzeuge in über sechs Wochen – 60 davon mit über 160km/h in 100er Zone.
Autobahnblitzer erwischt 1.550 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit

Colin übergibt 15.000 Euro an Kinderhospizverein

Mit der Aktion „Colin hilft Paul“ setzt sich der 13-jährige Colin Rimbach für den Deutschen Kinderhospizverein ein.
Colin übergibt 15.000 Euro an Kinderhospizverein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.