Vater und Sohn verunglücken bei Niederaula

+

Niederaula. Am Nachmittag verunglückten ein Vater und sein Sohn auf der A7 mit dem Motorrad.

Niederaula. Gegen 15 Uhr ereignete sich heute Nachmittag auf der Autobahn A 7 in Fahrtrichtung Norden zwischen der Anschlussstelle Niederaula und dem Hattenbacher Dreieck ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Motorradfahrer, Vater und Sohn, aus dem Landkreis Esslingen, befuhren den linken von drei Fahrstreifen.

Aus noch unbekannter Ursache geriet der 54-jährige Vater mit seinem Motorrad nach links auf den Grünstreifen zwischen den Richtungsfahrbahnen und stürzte. Sein 22-jähriger Sohn konnte vermutlich nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stürzte ebenfalls. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Über die Art und Schwere der Verletzungen liegen bislang noch keine Erkenntnisse vor. Die beiden Motorräder mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt. Mittlerweile sind wieder alle Fahrstreifen für den Verkehr freigegeben. Der bis zu zwei Kilometer lange Rückstau hat sich schnell wieder aufgelöst. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf circa 9.000 Euro

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Alle Schulen im Kreis ab Mittwoch geschlossen

Der Landkreis reagiert auf die steigenden Infektionszahlen - statt Präsenzunterricht wird es ab Mittwoch digitale Angebote geben.
Alle Schulen im Kreis ab Mittwoch geschlossen

Ein Leben mit Autismus

Rotenburg. Um ihrem Sohn und weiteren Betroffenen zu helfen, möchten einige Waldhessen nun einen Verein für Autisten gründen.
Ein Leben mit Autismus

Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder

Lara Mandoki verletzte sich kurz vor der Premiere am Fuß: „Notfalls hätte ich die Rolle auch im Rollstuhl gespielt“
Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.