Phantombild von mutmaßlichem Vergewaltiger veröffentlicht

+
Veröffentlichung eines Phantombildes der Kriminalpolizei Bad Hersfeld. So oder ähnlich könnte der Mann ausgesehen haben, der am 3. November bei Bad Hersfeld eine junge Frau vergewaltigt haben soll.

So oder ähnlich könnte der Täter ausgesehen haben, der am letzten Freitagnachmittag bei Bad Hersfeld, Stadtteil Sorga, eine junge Frau vergewaltigt haben soll.

Bad Hersfeld. Die Kripo Bad Hersfeld fragt: Wer kennt einen auf dem Phantombild veröffentlichten Mann? Wer kann Hinweise zu seiner Identität geben? Hinweise, die auch vertraulich behandelt werden können, nimmt die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld unter der Rufnummer 06621/9320 entgegen.

Die Ursprungsmeldung des Kreisanzeigers finden Sie hier.

---ARCHIVMELDUNG--- Pressemitteilung vom 4. November, 14.10 Uhr:

Vermutliche Vergewaltigung am Freitagnachmittag (03.11.) im Bereich des Kinderweges "Erlebnis Solztal" bei Bad Hersfeld / Kriminalpolizei bittet um Hinweise

Bad Hersfeld. Am Freitag (3. November), gegen 13 Uhr, startete eine junge Frau, Anfang 20, von ihrem Wohnhaus im Bad Hersfelder Stadtteil Sorga aus ihre regelmäßige "Freitagnachmittag - Nordic - Walking - Runde" auf dem beliebten und stark frequentierten "Solzbachtalradweg", der von Bad Hersfeld bis nach Schenklengsfeld verläuft. Gegen 13.15 Uhr begegnete ihr auf dem parallel zum "Solzbachtalradweg" verlaufenden "Kinderweg Erlebnis Solztal", in Höhe der Station 7 (Bauen mit Ästen & Zweigen), ein unbekannter männlicher Jogger, der sie beim Vorbeilaufen unvermittelt mit dem linken Bein in den Oberschenkel trat, so dass diese stürzte und ohne Bewusstsein liegen blieb.

Gegen 15 Uhr kam die Frau wieder zu sich. Sie war erheblich am Kopf und im Gesicht verletzt. Ihre Sport Ober- und Unterbekleidung waren heruntergezogen, der Slip zerrissen. Die Frau, die ihr Mobiltelefon mit sich führte, informiert gegen 15 Uhr ihren Freund, der diese kurz darauf lokalisieren, erstversorgen und einen Rettungswagen anfordern konnte. Die Geschädigte erlitt erhebliche Platzwunden am Kinn und am Haaransatz, die chirurgisch im Klinikum Bad Hersfeld versorgt wurden. Weitere ärztliche Untersuchungen stehen noch an. Beschreibung des vermutlichen Täters:

Circa 40 Jahre alt;

circa 180 cm groß;

helles, glattes Gesicht;

auffällig heller / blasser Hauttyp, schlanke sportliche Statur.

Bekleidung: hell gelbes T-Shirt (nicht Neon gelb), dunkle kurze Sporthose, schwarze Mütze ohne Überschlag, schwarz getönte Sonnenbrille mit engen, schmalen Gläsern, schwarzes Brillengestell.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Es besteht derzeit der Verdacht der Vergewaltigung. Die Kripo bittet um sachdienliche Hinweise zu dem beschriebenen Mann oder anderen Personen die zur Tatzeit im Bereich des "Solzbachtalradweges" zwischen Bad Hersfeld und Schenklengsfeld unterwegs waren. Außerdem könnte diese Person oder eine Andere in den Bereichen der Parkplätze des "Solzbachtalradweges", explizit Kläranlage / Tierheim in Bad Hersfeld, aufgefallen sein.

Die verletzte junge Frau waren auf dem sogenannten Kinderweg "Erlebnis Solzbachtal" zwei Kindern und einem älteren (Ehe) Paar auf einer Parkbank sitzend begegnet. Diese Personen möchten sich bitte bei der Kripo in Bad Hersfeld melden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Längste Fußgängerhängebrücke der Welt für Rotenburg

Als neue Touristen-Attraktion soll in Rotenburg die längste Fußgängerhängebrücke der Welt gebaut werden.
Längste Fußgängerhängebrücke der Welt für Rotenburg

Gebührenwahnsinn beim Parken

Zum Artikel „Neue Automaten – Knottengasse ab Dezember gebührenpflichtig“ auf Seite 7 in der Wochenendausgabe:
Gebührenwahnsinn beim Parken

Neue Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg

Die traditionelle Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg wird am Samstagabend im Kreisheimatmuseum eröffnet.
Neue Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg

Mehrere tausend Euro Schaden bei Einbrüchen in Firmen

Seit letztem Donnerstag wurde in zwei Firmen in der Erfurter Straße eingebrochen, wobei sehr hohe Saschäden entstanden.
Mehrere tausend Euro Schaden bei Einbrüchen in Firmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.