Aus dem Verkehr gezogen: Drei Pkw auf polnischem Möbeltransporter

Die Autobahnpolizei Bad Hersfeld lotste einen Sattelanhänger mit nicht gesicherten Autos von der A4 bei Friedewald.

Friedewald - Eine Streife der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld stellte in der vergangenen Woche auf der Autobahn A 4 Höhe Friedwald bei einem polnischen Sattelzug erhebliche Verstöße gegen die Vorschriften zur Ladungssicherung fest. In dem Sattelanhänger, einem einachsigen Möbeltransporter, der in Richtung Dresden unterwegs war, wurden drei Pkw transportiert. Diese waren mangels vorhandener Befestigungspunkte für Spanngurte, ohne Ladungssicherung verladen worden.

Da man wohl erkannt hatte, dass sich die Pkw während der Fahrt infolge der fehlenden Ladungssicherung auf der Ladefläche bewegen könnten, hatte man zum Schutz der lackierten Stoßstangen Wolldecken dazwischen geklemmt. Nach telefonischer Auskunft des polnischen Spediteurs wäre der Transport wohl unproblematisch, lediglich hätte der Fahrer vergessen, Spanngurte mitzunehmen. Überrascht war er dann über die Aussage der Beamten, dass sein Fahrzeug nicht über geeignete Befestigungspunkte für die Spanngurte verfügt. Auch die Möglichkeit, Räder gegen das Wegrollen zu keilen, waren dem Halter fremd. Da dieses Fahrzeug für den Transport von PKW völlig ungeeignet war, wurde die Weiterfahrt untersagt.

Der Spediteur musste einen geeigneten Autotransport organisieren und die Pkw vor Ort umladen. Des Weiteren wurde gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, bei dem der erzielte Gewinn dieses Transportes abgeschöpft wird. "Wir werden den Kontrolldruck im Bereich des Schwerverkehrs aufrechterhalten. Nur ein kleiner Fahrfehler, und der äußerlich unscheinbar wirkende Sattelzug wäre zur Gefahr für Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer geworden.", so Jürgen Gleitsmann von der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

Es wurde getanzt, gefeiert und abgerockt: Die Stimmung auf dem Haune Rock hätte nicht besser sein können. Bei uns gibt es dazu die große Bildergalerie.
Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Mann aus Bebra rammte parkenden Wagen und machte sich davon - Zeugen informierten die Polizei
53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Brand des Kreisanzeiger-Gebäudes gelöscht

Alle Mitarbeiter blieben unverletzt und der Brand wurde erfolgreich bekämpft.
Brand des Kreisanzeiger-Gebäudes gelöscht

Das Dach des KREISANZEIGERS steht in Flammen

Kurz nach 17 Uhr heute wurde die Feuerwehr alarmiert, weil das Dach des Verlagsgebäudes des KREISANZEIGERS in Flammen stand.
Das Dach des KREISANZEIGERS steht in Flammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.