Verkehrsunfall auf der A5: Zwei Verletzte und 35.000 Euro Schaden

Am Sonntag kam es gegen 23:25 Uhr auf der BAB A5, Hattenbacher Dreieck-Dreieck Reiskirchen, Gemarkung Romrod, Vogelsbergkreis, Richtung Süden, zu einem Verkehrsunfall.

Vogelsbergkreis. Ein 33-jähriger Fahrzeugführer aus Gera befuhr die zweistreifige A5 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main. Zwischen den Anschlussstellen Alsfeld/West und Homberg/Ohm wollte der Fahrer mit seinem Pkw Opel Astra einen vorausfahrenden Lastzug überholen und wechselte mit einer Geschwindigkeit von ca. 120 km/h auf den linken Fahrstreifen.

Zum gleichen Zeitpunkt setzte ein 43-jähriger Fahrzeugführer aus Liederbach am Taunus mit seinem Pkw Porsche Cayenne ebenfalls zum Überholen an. Vermutlich war der Porschefahrer mit einer höheren Geschwindigkeit unterwegs. Beide Fahrzeugführer hatten dann offensichtlich den gleichen Gedanken und wechselten zeitgleich auf den rechten Fahrstreifen, um einen Zusammenstoß mit dem jeweils anderen Fahrzeug zu vermeiden.

Hier kam es dann zu einem Auffahrunfall beider Fahrzeuge, wobei der Pkw Opel sich durch den Anprall mehrfach drehte und auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand kam. Auch der Pkw Porsche drehte sich durch das Unfallgeschehen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die angrenzende Schutzplanke, wurde von dort abgewiesen und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand.

Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt (Prellungen, HWS) und zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen ins Klinikum Alsfeld verbracht.

Aufgrund der verunfallten Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen, sowie der Rettungs- und Abschleppmaßnahmen wurde die A5 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main für eine Stunde gesperrt.

Eine Rundfunkwarnmeldung und eine Umleitungsempfehlung wurden veranlasst.

Der nachfolgende Verkehr staute sich auf ca. 6 Kilometer. Dieser löste sich aber nach Freigabe der Fahrbahn zeitnah wieder auf.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 35.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie für das Klinikum Bad Hersfeld

PD. Dr. med. Ralf Kraus löste zum Jahreswechsel PD Dr. Rüdiger Volkmann ab.
Neuer Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie für das Klinikum Bad Hersfeld

Neujahrsempfang der SPD Bad Hersfeld

 Themen waren unter anderem der Hessentag, die Digitalisierung und Ehrenamt im ländlichen Raum.
Neujahrsempfang der SPD Bad Hersfeld

Nachwuchs aufgepasst: Roth sucht junge Journalisten

Jetzt für den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag bewerben
Nachwuchs aufgepasst: Roth sucht junge Journalisten

Drei Fraktionen unterstützen Stenda

CDU, FDP und FWH sprechen sich für Stendas Wiederwahl aus.
Drei Fraktionen unterstützen Stenda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.