Verkehrsunfallflucht nach Ausparken in Hünfeld

Ein Autofahrer rammte beim Ausparken ein anderes Fahrzeug und fuhr einfach davon.

Hünfeld. Am Dienstag, 11.September, um 16:30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Straße Fuldaer Berg in Hünfeld bei dem der Unfallverursacher anschließend flüchtete. Eine 43-jährige Pkw Fahrerin aus Hünfeld hatte ihren Mazda auf ihrem privaten Parkplatz geparkt. Neben dem sich noch zwei Parkplätze befinden. Als sie rückwärts auf die Straße fuhr bemerkte sie neben sich einen grauen Pkw-Kombi mit WAK Kennzeichen. Dieser Pkw setzte ebenfalls zurück, um vom Parkplatz zu fahren.

Die Mazdafahrerin hielt ihr Fahrzeug an, der Kombi fuhr jedoch weiter und touchierte dabei das Heck von dem Mazda, wobei ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro entstand. Die Fahrerin konnte sich gerade noch das Kennzeichen des anderen Pkw merken, bevor dieser weiter in Richtung Brunnenstraße fuhr.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Hünfeld, Telefon: 06652/96580 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Pleul

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Frühe Hilfen" feiern Jubiläum

Das 10-jährige Jubiläum wurde gefeiert, denn der Landkreis war einer der ersten deutschlandweit, der diese Unterstützung einführte.
"Frühe Hilfen" feiern Jubiläum

Warnung vor Waldbrandgefahr über das Osterwochenende

Waldspaziergang mit Folgen: Während Ostern ist Vorsicht geboten.
Warnung vor Waldbrandgefahr über das Osterwochenende

15-jähriges Mädchen wieder aufgetaucht

Der Freund der Bebranerin sei „total ausgeflippt“ und in eine Kinder- und Jugendpsychiatrie eingeliefert worden sein.
15-jähriges Mädchen wieder aufgetaucht

Interview mit Bürgermeister Wilfried Hagemann

Ludwigsau startet durch: Hagemann hat sich einiges für Ludwigsau vorgenommen.
Interview mit Bürgermeister Wilfried Hagemann

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.