„Verpflichtet Adel?

Zum Leserbrief Kein Brger wurde gefragt von Axel von Baumbach (im Kreisanzeiger vom Sonntag, 25. April) meint Wilfried Thenert: Ic

Zum Leserbrief Kein Brger wurde gefragt von Axel von Baumbach (im Kreisanzeiger vom Sonntag, 25. April) meint Wilfried Thenert:

Ich habe die Verffentlichung des Gutsherrn Axel von Baumbach, Kirchheim, vom 25. April gelesen und gewinne den Eindruck, dass er sich mit seiner Wortwahl von der Vereinigung des Adels weit entfernt.

Ich zitiere Wolf Dietloff von Bernuth, Prsident der Vereinigung des Adels in Hessen: Die Adligen mit einer guten Erziehung sind Vorbilder. Da man in der ffentlichkeit steht, lsst man sich nicht gehen. Zumindest sollte man nicht unangenehm auffallen, wie es manche tun, die sich in der Presse negativ darstellen. Man hat sich den Titel ja nicht erarbeitet, sondern geerbt. Darum sollte man ihn ehrenvoll tragen.

Zu den Auslassungen des Axel von Baumbach, dessen Adelsgeschlecht um 1300 beginnt, verweise ich auch auf den Artikel in der Frankfurter Rundschau vom 17. Dezember 2009 Braune Flecken im Reservistenverband und seine extreme politische Ausrichtung.

Er sitzt heute noch fr die CDU als Ehrenbeamter im Gemeindevorstand, obwohl er diese Partei im vergangenen Jahr verlassen hat.Die Gretchenfrage beantwortet nicht nur das Gesetz sondern hat etwas mit Moral zu tun, denn ein solcher Fahnenwechsel hat Folgen.

Wer unentwegt Politik als Wrgegriff definiert, darf kein politisches Amt begleiten. Offensichtlich passt nicht immer der Satz Wem Gott gibt ein Amt, dem gibt er auch Verstand.

Gegen das 11. Mosaische Gebot hat der Adelige offenbar allzu leichtfertig verstoen: Du sollst dich nicht erwischen lassen.

Fr derartig extremes Gedankengut hat sich der Verfassungsschutz schon mehrfach interessiert.Wilfried Thenert

--------------------------------------------------------------------------------------

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Kein Brger wurde gefragt Axel von Baumbach zum Euro, der Bundeswehr am Hindukusch und dem Vertrag von Lissabon... (vom 22. April 2010)

Lieber Klappe halten Horst Eidam zu den Leserbriefen Man sollte lieber Schweigen und Verpflichtet Adel?

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

Im Wittichweg brachen in der Zeit von Freitag bis Montag Unbekannte in einen Container ein - die Polizei bittet um Hinweise.
Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Der gute Zweck: Waffeln, Muffins und Kekse werden an die Zäune gehängt
„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.