Verzweiflung: "Wo ist unsere 15-jährige Tochter?"

Wo steckt Anna? Heiko K. und Nadine S. suchen nach ihrer 15-jährigen Tochter, die vor vier Wochen mit ihrem Freund abgehauen ist. Foto: Fernau

Die Bebranerin ist mit ihrem 16-jährigen Freund abgehauen: Die Eltern sind krank vor Sorge, denn schon seit Tagen gebe es kein Lebenszeichen mehr von ihr.

Bebra. Seit über vier Wochen ist sie schon verschwunden: Die 15-jährige Anna* aus Bebra. Ihre Eltern Nadine S. und Heiko K. sind krank vor Sorge: „Wo ist unsere Tochter? Wir sind am Ende, ihr Verschwinden setzt uns psychisch sehr zu“, sagt die Mutter verzweifelt im KA-Gespräch.

Doch was genau ist passiert? Vor etwa vier Wochen ist Anna von zu Hause ausgerissen. Anstatt zur Schule zu gehen, soll sie sich heimlich mit ihrem Freund Pascal* (16) getroffen und ihre Heimat endgültig verlassen haben. Seitdem ist der genaue Aufenthaltsort des jungen Liebes-paares ungewiss.

Annas Eltern leben in großer Sorge; an Schlaf ist kaum zu denken. Den Freund der Tochter halten die beiden für einen schlechten Umgang: „Pascals Strafregister zählt über 30 Straftaten. Einen dauerhaft festen Wohnsitz hat er ebenfalls nicht, er zieht von Wohnheim zu Wohnheim“, beschreiben die Eltern den Jungen. Das Verhältnis zu ihrer Tochter war in der Vergangenheit immer gut. „Wir haben Anna immer unterstützt. Sie konnte mit uns über alles reden. Doch seit Pascal in das Leben der 15-Jährigen getreten ist, hat sich alles verändert. Wir erkennen sie kaum wieder“. Nadine S. und ihr Ex-Ehemann Heiko K. vermissen ihre Tochter sehr. Doch davon wolle der Freund der Tochter nichts wissen. „Pascal ist besessen von Anna. Unsere Tochter lässt sich von diesem Jungen einnehmen und glaubt ihm jede Lüge“, sind sich die Eltern sicher. Vor Kurzem erhielt K. sogar Morddrohungen von Pascal. Im KA-Gespräch zeigte er die bedrohliche Nachricht. Dort hieß es: „Auftrag: Sofort töten“. Der 16-Jährige kennt keine Grenzen. Doch Anna sei verliebt und habe die „ro-sarote Brille“ auf, erklärt sich Vater Heiko das befremdliche Verhalten seiner minderjährigen Tochter. Wieso sonst solle sie nicht mehr nach Hause kommen, wenn nicht ihr Freund sie emotional manipuliere?

Anna hat sich von ihrer Familie abgewandt – am Sonntag aber hat sie sich bei ihrer Mutter gemeldet. Die Schülerin habe sich im Raum Kassel bei ihrem Freund aufgehalten und sich unwohl gefühlt. „Sie hatte solche Angst“, berichtet die Mutter mit zerbrechlicher Stimme. Auf Rat der Eltern verständigte das junge Mädchen die Polizei. Aufgefunden wurde sie von den Beamten jedoch nicht am angegebenen Standort. „Seit Sonntag gibt es kein Lebenszeichen von ihr“, so die Nadine S. und weiter: „Wir erreichen sie einfach nicht mehr. Anna ist verschwunden, dabei wollte sie zu uns zurückkommen. Wir machen uns große Sorgen!“. Vater Heiko hingegen ist wütend. Er hat sich mehr Hilfe von der Polizei erhofft. Er und seine Ex-Frau fühlen sich nicht ernst genommen, denn: „Die Polizei geht den Spuren nicht nach. Sie haben Anna nicht gefunden, dabei wussten sie doch, wo sie sich aufhält“. Die Eltern sind krank vor Sorge und befürchtet, dass Anna etwas Schlimmes zugestoßen ist. Die Polizei unterstütze sie ihrer Meinung nach nicht, Anna ausfindig zu machen und sie nach Hause in ihre gewohnte Umgebung zu bringen. „Wenn sich die Polizei einfach mal im Umfeld von Pascal umschauen würde, dann könnten sie auch Anna finden“, ist sich Vater Heiko sicher. Der KA hat nachgehakt – die Polizei weist die Vorwürfe zurück. Nach aktuellen Erkenntnissen gebe es keine klare Anhaltspunkte dafür, dass Anna in Gefahr sei. Zudem habe sie ihr Zuhause freiwillig verlassen. Da die Schülerin minderjährig ist, werde dennoch weiter nach ihr gefahndet. Zu weiteren Fragen konnte die Polizei keine Stellung nehmen. Dass die Beamten den Spuren nicht nachgehe, stimme nicht.

Die Eltern der 15-jährigen Anna haben nur einen Wunsch: Das ihre Tochter wieder nach Hause kommt. „Wir werden Anna immer mit offenen Armen empfangen. Wir sind für unser Kind da, egal was kommt“, so Mama Nadine und Papa Heiko abschließend.

*Namen geändert

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Als das Haunetal bebte: Haune Rock begeistert in Odensachsen

Wahnsinnsstimmung: Haune Rock ist wieder ein Erfolg - mit großer Bildergalerie
Als das Haunetal bebte: Haune Rock begeistert in Odensachsen

Rettungshunde übten am Breitenbacher See

Das DLRG übte die Personenrettung mit der Rettungshundestaffel.
Rettungshunde übten am Breitenbacher See

Volldampf-Festival im Bebraer Lokschuppen: Drei Tickets für beide Tage zu gewinnen

Kartenvorverkauf ab sofort auch in der Hoehlschen Buchhandlung in Bebra und Bad Hersfeld
Volldampf-Festival im Bebraer Lokschuppen: Drei Tickets für beide Tage zu gewinnen

Betrunkener Autofahrer kracht bei Neukirchen frontal in Golf: Opfer wird schwerverletzt

Am Samstagabend kam es gegen 23.38 auf der B27 zwischen Neukirchen und Rhina zu einem schweren Verkehrsunfall.
Betrunkener Autofahrer kracht bei Neukirchen frontal in Golf: Opfer wird schwerverletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.