Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff begeistern das Publikum mit „Gut gegen Nordwind“ beim „Anderen Sommer“ zweimal in der Stiftsruine.
+
Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff begeistern das Publikum mit „Gut gegen Nordwind“ beim „Anderen Sommer“ zweimal in der Stiftsruine.

Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff begeisterten das Publikum mit „Gut gegen Nordwind“ beim „Anderen Sommer“ zweimal in der Stiftsruine.

Bad Hersfeld. Kann eine Beziehung zwischen zwei Menschen entstehen, die sich durch eine fehlgeleitete E-Mail entstehen, die sich aber niemals real begegnen? Daniel Glattauer hat genau dieses Szenario in seinem Theaterstück „Gut gegen Nordwind“ skizziert.

Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff als Leo und Emmi begeisterten das Publikum mit diesem Stück am vierten Wochenende des „Anderen Sommers“ in der Stiftsruine. Emma, Homepage-Expertin und Familienmama, schickt versehentlich eine E-Mail an den Kommunikationswissenschaftler Leo. Der antwortet aus Höflichkeit und daraus entwickelt sich über Monate eine Art Beziehung. Bauer und Sudhoff, die auf zwei Seiten der Bühne stets allein agierten, wussten den Weg von Emmi und Leo auf bewundernswerte Art zu gestalten.

Über Zweifel, Hoffnungen, Möglichkeiten bis hin zu einem ersten Treffen im realen Leben – zu dem es aber nicht kommen soll – begleitete das Publikum die beiden Protagonisten auf ihrem Weg, in dem sie sich immer weiter annähern, sich Intimes und Privates schreiben, dessen Ende aber niemand vorausahnt. Denn Emmis Mann erfährt von der Fernbeziehung und wendet sich an Leo. Dieser sieht ein, dass er nicht verantwortlich für die Zerstörung einer Familie sein will und beendet die Online-Affäre.

Glattauer zeigt in seinem E-Mail-Roman, dass in der heutigen Zeit E-Mail Emotionen wecken und über eine gewisse Zeit aufrecht erhalten können. Er zeigt aber auch auf, dass ohne direkte menschliche Interaktion und das persönliche Aufeinandertreffen geschriebene Worte eben nur Worte bleiben und Taten nicht unbedingt folgen müssen. In einer Zeit, in der Internet-Partnerbörsen, bei denen der erste Kontakt immer schriftlich zu Stande kommt, ist das Thema durchaus aktuell.

Sudhoff und Bauer spielten ein sympathisches Be3inahe-Paar, dem man alle Emotionen abnahm. Stehende Ovationen und langer Schlussapplaus belohnten die Akteure für anderthalb Stunden beste Unterhaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Spielleute „Gugelhupf“ mit neuer CD

Trinklieder aus dem Mittelalter
Spielleute „Gugelhupf“ mit neuer CD

92-Jähriger bestohlen und geschlagen - Tatverdächtige gesucht

Am Montagabend brachen drei Unbekannte in die Wohnung eines 92-Jährigen ein. Die Polzei bittet um Hinweise.
92-Jähriger bestohlen und geschlagen - Tatverdächtige gesucht

Pkw-Fahrerin fuhr bei Kerspenhausen gegen Baum

Ersthelfer betreuten die verunfallte Fahrerin bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.
Pkw-Fahrerin fuhr bei Kerspenhausen gegen Baum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.