Vier neue ESDO-Meister in Rotenburg

Rotenburg. Am vergangenen Sonntag, 26. August, wurden in der Rotenburger ESDO-Schule die Gürtelprüfungen abgelegt. ESDO-Gründer Kunibert Back reist

Rotenburg. Am vergangenen Sonntag, 26. August, wurden in der Rotenburger ESDO-Schule die Gürtelprüfungen abgelegt. ESDO-Gründer Kunibert Back reiste eigens  an, um insgesamt elf  Schüler zu prüfen. Das Besondere an diesem Prüfungssonntag:  Drei Schüler erlangten den ersten Meistergrad, also den schwarzen Gürtel. Außerdem gab es für die Zuschauer eine Prüfung zum zweiten Meistergrad zu sehen, insgesamt also vier neue Schwarzgurte.

Trainer und erster Vorsitzender des Vereins, Jens Martin, verkündet stolz, dass seine ESDO-Schule in den 16 Jahren des Bestehens, nun bereits 13 Schüler bis zum schwarzen Gürtel gebracht habe.

Entwickelt in den frühen 80er-Jahren, handelt es sich beim ESDO (european selfdefence organisation) um eine noch relativ junge Sportart. Es besteht aus einer Kombination aus verschiedenen asiatischen Kampfsportarten, jedoch perfekt abgestimmt auf den europäischen Menschen. Wichtig ist, dass es sich nicht um eine reine Kampfsportart, sondern um eine Synthese aus  Selbstverteidigungs- und Gesundheitssport handelt, perfekt abgestimmt auf die enorme Streuung der Europäer bezogen auf Größen-, Gewichts- und Reichweitenverhältnisse. Als Schüler des ESDO lernt man also den eigenen Körper kontrolliert fit zu halten und sich in Gefahrensituationen ideal verteidigen zu können.

Dementsprechend umfangreich ist auch das Programm der Schwarzgurtprüfung. Neben verschiedenen Kombinationen und Partnerübungen, mussten die Prüflinge mehrere Frei- und Ringkämpfe absolvieren, sich in den Disziplinen der Griffbefreiung, Griffvermeidung sowie der Waffenabwehr behaupten, außerdem gehören ein freies Reflextraining und eine umfangreiche mündliche Prüfung zum Programm.Aufgrund dieses enorm anspruchsvollen und zeitaufwändigen Programms wurde die Prüfung insgesamt bewusst klein gehalten.

Neben den vier Schwarzgurtprüfungen erreichten Jonas Brandau den blauen Gürtel, Carl Conrad Ross den orange-grünen, Hanna Diegel den orangen, Georgia Natrup den gelb-orangen, Markus Böcker und  Jannis Deubener den gelben und Jan-Luca Heinzerling den weiß-gelben Gürtel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hitze und Blitze heizten den Sportlern beim Vulcano Race und Battle ein

Bildergalerie: Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Hitze und Blitze heizten den Sportlern beim Vulcano Race und Battle ein

Waldhessen erkunden: Jetzt zur Sommertour mit dem Landrat anmelden

Am Donnerstag, 13. August, und Freitag, 14. August, findet die Sommertour mit Landrat Dr. Koch statt. Anmeldungen sind ab heute möglich.
Waldhessen erkunden: Jetzt zur Sommertour mit dem Landrat anmelden

Memorabilien aus vergangenen Theater-Aufführungen

Am Sonntagnachmittag gab es im "Anderen Sommer" einen kleinen, aber feinen Verkauf von Requisiten, Kostümen und Ausstattungsstücken der vergangenen Festspieljahre.
Memorabilien aus vergangenen Theater-Aufführungen

Richy Müller bei den "Nachteulen": "Ich gehe nach meinem Bauchgefühl"

2016 spielte er in "Hexenjagd" und in der Nacht zu Sonntag plauderte Richy Müller bei Dominic Mäckes "Nachteulen" in der Stiftsruine.
Richy Müller bei den "Nachteulen": "Ich gehe nach meinem Bauchgefühl"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.