Visionen mit Energie

Innovative Techniken sind die eine Grundlage der Energiewende. Aber genauso wichtig ist ein gewendetes Grundbewusstsein bei der heranwachsenden

Innovative Techniken sind die eine Grundlage der Energiewende. Aber genauso wichtig ist ein gewendetes Grundbewusstsein bei der heranwachsenden Generation. So gesehen ist die Energiewende vor allem auch eine Bildungsaufgabe. Mit diesen Worten erffnete Klaus Adamaschek den Aktionstag Erneuerbare Energien, zu dem das Umweltbildungszentrum Licherode im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche der UN-Dekade "Bildung fr nachhaltige Entwicklung" ins Kompetenzzentrum fr Erneuerbare Energien nach Heinebach eingeladen hatte.

Zahlreiche interessierte und hochrangige Gste aus Bildung, Wirtschaft und Politik lieen sich aus erster Hand ber die Zwischenergebnisse des Projekts Bildungsregion Energie informieren.

Zunchst gaben drei Macher und Visionre den Rahmen vor. Alheims Brgermeister Georg Ldtke stellte die Vision einer Region vor, die Ihren Bedarf vollstndig aus Erneuerbaren Energien abdeckt. Lars Kirchner vom Kompetenzzentrum wagte einen Ausblick, wie sich die Energiewende in den nchsten 10 Jahren in der Praxis vollziehen wird, und Dr. Ulrich Schneider vom Projekt Lernende Regionen stelle das Ideal einer vernetzten und am Leitbild der Nachhaltigkeit ausgerichteten Bildungslandschaft vor.

Die besonderen Energie-Lernorte in unserer Region werden noch viel zu wenig fr Bildungsarbeit genutzt, formulierte Angelika Adamaschek vom Umweltbildunsgzentrum eines der zentralen Ergebnisse einer Befragung. Lena Heilmann stellte hierzu das Projekt eines Lernorte-Katasters Energie vor: werden zurzeit interessante: Unsere Vision ist ein Lernpfad fr Erneuerbare Energien durch das ganze Mittlere Fuldatal.

Dann wurde es richtig lebendig im Kompetenzzentrum: Der bekannte Kinderliedermacher Fredrik Vahle stellte das Sonnenlied vor, das er eigens fr das Projekt geschrieben hat. Anschlieend erlebten die Gste die Premiere der neuen DVD zum neuen Bildungsprogramm Sonnenwoche. Eine Woche lang hatte ein Kamerateam 50 Kinder bei einer Solarwoche in Licherode begleitet und daraus einen Unterrichtsfilm produziert, der im kommenden Jahr an alle 2100 hessischen Schulen geliefert werden wird.

Und hnlich beeindruckend wie die Solarwoche waren auch die weiteren Bildungsangebote, die in der Bildungsregion Energie entwickelt werden. Michael Koslowski vom ZUmBiS an der Jakob-Grimm-Schule Rotenburg stellte handlungsorientierte Lernstationen zum Thema Energie vor, die spter auch anderen Schulen zur Verfgung gestellt werden sollen. Und Bianca Feyerabend und Hans-Gerd Ellrich von den Beruflichen Schulen Bebra erluterten die Inhalte und Hintergrnde des Kompaktkurses Lumisol, der allen Schlern der Beruflichen Schulen Bebra einen Grundeinstieg ins Thema Solarenergie ermglicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Freie Wähler fordern verbindliches Verkehrskonzept

Bad Hersfeld Innenstadt soll nicht durch noch mehr Lkw-Verkehr belastet werden
Freie Wähler fordern verbindliches Verkehrskonzept

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 3. Dezember 2019

Die Gewinn-Nummern für Dienstag, 3. Dezember
Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 3. Dezember 2019

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.