Vollsperrung in Heringen - Geschäfte haben weiterhin geöffnet

Die Heringer Hauptstraße ist nun voll gesperrt.

Die Geschäfte haben weiterhin für die Kunden geöffnet: So können Sie problemlos in der Hauptstraße einkaufen

Heringen. Die Baumaß­nahmen in der Heringer Hauptstraße schreiten weiter gut voran. Inzwischen ist es leider nicht mehr möglich, ­direkt bis zum Parkplatz bei Thomas ­Philipps zu fahren, um dort zu parken. Doch der Parkplatz ist weiter geöffnet! Daher ist es den ­Heringer ­Geschäftsleute sehr wichtig, dass die Besucher die passende Umleitung kennen.

Am einfachsten ist es nämlich von der Hauptstraße in die Dickesstraße abzubiegen, um von dort über die Brüder-Grimm-Straße und die Lindigstraße wieder auf die Hauptstraße abzubiegen – und die Vollsperrung so zu umfahren. In weniger als ­einer Minute ist man auch so am Ziel und erreicht die ­Geschäfte in der Werratal-stadt. Die haben natürlich auch weiterhin während der Baumaßnahme geöffnet. „Wir freuen uns auf zahlreiche Kunden und bieten auch weiterhin tolle Angebote und Aktionen“, sind sich die Gewerbetreibenden einig.

Wer über die Dickes-, Brüder-Grimm- und Lindigstraße fährt, erreicht den Parkplatz dennoch einfach und in kürzester Zeit. Foto: www.openstreetmap.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bruder Lolls: Weitere Bildergalerie vom Lullusfest-Umzug in Bad Hersfeld

Bruder Lolls: Weitere Bildergalerie vom Lullusfest-Umzug in Bad Hersfeld

Bildergalerie: Lullusfeuer und Festumzug

Am heutigen Montag wurde das Lullusfeuer entzündet.
Bildergalerie: Lullusfeuer und Festumzug

Mehr Bilder vom Festzug

Der Höhepunkt am Lollsmontag.
Mehr Bilder vom Festzug

Lullusfest: Polizei setzt Katwarn ein

Das Warn- und Informationssystem Katwarn soll für mehr Sicherheit auf dem Lullusfest sorgen.
Lullusfest: Polizei setzt Katwarn ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.