Vorverkauf der Festspiele gut gestartet: Konzerte sehr begehrt

+

Mit dem Start des Vorverkaufs sind alle Beteiligten sehr zufrieden. Die ersten Stücke sind bereits ausverkauft.

Bad Hersfeld. Der Vorverkauf für die Bad Hersfelder Festspiele hat am Mittwochmorgen begonnen.Nach nur zwei Tagen sind die ersten Stücke bereits ausverkauft: Für das Konzert mit Tatort-Ermittler Jan Josef Liefers und seiner Band "Doria" gibt es keine Karten mehr. Und auch für Johannes Oerding und seine Band sind lediglich noch Restkarten verfügbar.

Dieter Wedel inszeniert im kommenden Sommer in der Stiftsruine "Hexenjagd" – und an den ersten Tagen des Vorverkaufs war die Nachfrage nach Karten für seine Inszenierung bereits sehr hoch. Das Stück feiert Eröffnungs-Premiere am 24. Juni 2016 um 21 Uhr. Auch die Karten für das neue Musical seien sehr begehrt: Die erste der 19 Vorstellungen ist fast ausverkauft. Zum ersten Mal wird während der Bad Hersfelder Festspiele das Musical "My Fair Lady" (Premiere am 8. Juli 2016 um 21 Uhr) zu sehen sein.

Mit dem Beginn des Vorverkaufs für "Krabat" (für Zuschauer ab 10 Jahren geeignet) und für die Komödie "Der Kredit" als auch die beiden Wiederaufnahmen "Cabaret" und "Sommernachts-Träumereien" ist der kaufmännische Leiter der Festspiele, Stefan Pruschwitz sehr zufrieden: "Der Start entspricht dem guten Vorverkaufsbeginn des Vorjahres – die Nachfrage ist in manchen Bereichen sogar noch etwas höher. Am ersten Tag war das Interesse so hoch, dass die Homepage kurz in die Knie gegangen ist und das Callcenter kaum nach kam." Besonders freut er sich, dass die "Festspiele in Concert" so gut angenommen werden. "Für beide Konzerte haben die Besucher nur noch eine kleine Chance, Karten zu bekommen: wenn Reservierungen nicht eingelöst werden. Es lohnt sich also, trotzdem immer mal wieder auf die Homepage zu gehen", sagt Pruschwitz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.