Vorzeigeprojekt für demenzkranke Menschen in Hauneck

Unterhaun. Hilfe für demenzkranke Menschen leisten Frauen aus Hauneck im betreuten Wohnen im Ortsteil Unterhaun und das alles ehrenamtlich! Nach der

Unterhaun. Hilfe für demenzkranke Menschen leisten Frauen aus Hauneck im betreuten Wohnen im Ortsteil Unterhaun und das alles ehrenamtlich! Nach der Ausbildung und bestandener Prüfung wurde das Zertifikat für "Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im niederschwelligen Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz" von der ersten Kreisbeigeordneten Elke Künholz an sieben Frauen überreicht. Mit den zwei Frauen, die das Zertifikat seit einiger Zeit schon erworben hatten, stehen nun neun Helferinnen im betreuten Wohnen Hauneck bereit, an Demenz erkrankten Menschen und ihren Angehörigen fachgerechte Hilfe anzubieten.

Alle neun Frauen wurden von den Mitarbeiterinnen der Senioren Beratung Waldhessen, Claudia Wachenfeld-Schlander und Heike Stippich, in einer 30 Stunden umfassenden Ausbildung auf die Abschlussprüfung zum Erwerb des Zertifikats vorbereitet. Alle bestanden die Prüfung und stehen ab sofort für die Arbeit mit den Demenzkranken Menschen und ihren Angehörigen zur Verfügung.

Die erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz bedankte sich bei den Frauen, dass sie sich für eine solche, bestimmt nicht einfache Arbeit, ehrenamtlich zur Verfügung stellen und gratulierte allen zur bestandenen Prüfung. Elke Künholz wies darauf hin, dass das betreute Wohnen in Zusammenarbeit mit der Diakonie ständig ausgebaut werde. Das Netzwerk für die Seniorenbetreuung im Landkreis werde erweitert.

Sie wünschte den ehrenamtlichen Helferinnen für ihre künftige Arbeit und Pflege mit an Demenz erkrankten Menschen starke Nerven.Auch die Diakonie Pfarrerin Jutta Preiß-Völker bedankte sich bei den Frauen und überreichte allen ein kleines Geschenk als Dank und Anerkennung.Haunecks Bürgermeister Harald Preßmann schloss sich den Worten seiner Vorrednerinnen an und sagte, "Wir waren froh, als sich die Frauen gemeldet hatten und für die Ausbildung zur Verfügung stellten. Wir als Gemeinde sind stolz auf die Damen, die das für die Mitmenschen tun". Sein Dank ging auch an die Ausbilderinnen Claudia Wachenfeld-Schlander, Heike Stippich und an Dirk Hewig, der die Frauen speziell in Erster Hilfe für alte und demenzkranke Menschen ausbildete.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

12. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Donnerstag, 12. Dezember
12. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

Mit bis zu 230 km/h raste der Audi mit seinen zwei Insassen über die Straßen. 
Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Mittwoch, 11. Dezember
11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Wunschbaum-Aktion geht in die zweite Runde: Im Rotenburg-Center können ganz besondere Weihnachtswünsche erfüllt werden.
Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.