VR-Herz und Hand e.V. erfüllt Kinderwünsche für 12.000 Euro

Von links: Jens Haupt (Diakoniepfarrer), Silvia Hemel und ein Mitarbeiter von der Bad Hersfelder Tafel und Christine Heß vom Vorstand VR-Herz und Hand e.V. Foto: nh

Der Förderverein VR-Herz und Hand e.V. und die Tafel Bad Hersfeld erfüllten die Wünsche von 400 bedürftigen Kindern und Jugendlichen.

Waldhessen.Die Wunschzettelaktion des Fördervereins VR-Herz und Hand e.V. mit den Tafeln in Bad Hersfeld, Rotenburg und Bebra sowie der Bürgerhilfe Sontra ging in diesem Jahr bereits in die achte Runde. Das spricht natürlich für den großen Erfolg des Projekts, das auch jüngst wieder viel Freude bereitete.

400 bedürftige Kinder und ­Jugendliche erhielten einen Wunschzettel und konnten darauf ihren ganz persönlichen Weihnachtswunsch im Wert von 30 Euro eintragen. Insgesamt kauften die Vereinsmitglieder somit Weihnachtsgeschenke im Wert von 12.000 Euro ein – eine mehr als stolze Summe.

In den Wochen vor Weihnachten hatten fleißige Helfer des Fördervereins die Geschenke liebevoll in Geschenkpapier mit Schleife verpackt. "Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass wir die Wünsche der Kinder möglichst zu 100 Prozent erfüllen konnten", so der 2. Vorsitzende des Fördervereins Ronald Englich.  Die Weihnachtsgeschenke wurden in der dritten ­Adventswoche an die Tafeln übergeben, wo dann die ­ehrenamtlichen Mitarbeiter der Tafeln die Weihnachtsgeschenke an die Kinder ver-­teilen.

"Herzlichen Dank möchten wir allen sagen, die unseren Förderverein VR-Herz und Hand e.V. in diesem Jahr ­finanziell unterstützt haben. Mit Ihrer Spende haben Sie 400 Kinderaugen zum Leuchten gebracht", so Ronald Englich.

Wer ebenfalls für den Förderverein VR-Herz und Hand e.V. spenden möchte, erhält die ­Informationen bei allen Mitarbeitern in den VR-Bankverein-Filialen.Jede Form der finanziellen Unterstützung wird gerne und zu jeder Zeit entgegen ­genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Neubau EDEKA-Markt kann kommen

Die Baugenehmigung für den Lebensmittelmarkt am Rechberg-Gelände ist da.
Neubau EDEKA-Markt kann kommen

Autobahnpolizei kontrollierte Tiertransporte

Positive Bilanz: Nur einige Ordnungswidrigkeiten, aber keine Verstöße gegen Tierschutz
Autobahnpolizei kontrollierte Tiertransporte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.