A7: VW-Fahrer verliert aus bislang unerklärlichen Gründen die Kontrolle und prallt in Lastzug

Am Donnerstagabend befuhr ein 46-Jähriger die A7 in Richtung Fulda - aus unerklärlichen Gründen verlor er die Kontrolle und schleudert meterweit vor einen Lastzug

Bad Hersfeld. Am Donnerstag, 26. April, kam es gegen 20 Uhr auf der BAB A7, Kassel - Fulda, Gemarkung Knüllwald, Schwalm-Eder-Kreis, Richtung Süden, zu einem Verkehrsunfall.

Ein 46-jähriger Fahrzeugführer aus Ilsfeld (Landkreis Heilbronn) befuhr mit seinem Pkw VW Passat den linken von drei Fahrstreifen der A7 in Fahrtrichtung Fulda. Zwischen den Anschlussstellen Homberg/Efze und Bad Hersfeld/West verlor der Fahrer zu Beginn einer Baustelle aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit einem rechtsfahrenden Lastzug aus Polen zusammen. Durch den Anprall wurde das Fahrzeug in einer Drehbewegung vor den Lastzug geschleudert und mehrere Meter nach vorne geschoben. Im weiteren Verlauf löste sich der Pkw wieder von dem Lastzug, prallte mit dem Heck in die Betongleitschutzwand und kam schließlich querstehend auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Der Fahrer des VW Passat wurde leicht verletzt (u. a. HWS, Prellungen, Stauchungen). Er wurde, nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle, zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Klinikum Bad Hersfeld verbracht.

Der 44-jährige Lastzugfahrer blieb durch das Unfallgeschehen unverletzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Einfamilienhaus am Montagabend in Bad Hersfeld in Flammen
Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.