„Die wahren Nieten in Nadelstreifen?“

Zum Gastkommentar des SPD-Bundestagsabgeordneten Michael Roth (im Kreisanzeiger vom Sonntag, 9. November) und dem anschlieenden Leserbrief des

Zum Gastkommentar des SPD-Bundestagsabgeordneten Michael Roth (im Kreisanzeiger vom Sonntag, 9. November) und dem anschlieenden Leserbrief des CDU-Kreisvorsitzenden Helmut Heiderich (im Kreisanzeiger vom Sonntag, 16. November) erreichte uns ein Leserbrief von Finanzmakler Thomas Lohr.

Normalerweise ringen mir die blichen Scharmtzel unserer Politiker in der heimischen Presse vor anstehenden Wahlen hchstens noch ein mdes Lcheln ab. Was sich jedoch die beiden Herren mit Ihren o.g. Verffentlichungen geleistet haben, erzeugt bei mir nur noch unglubiges Kopfschtteln.

Da versucht Herr Roth mhsam eine Mitschuld von CDU und FDP an der weltweiten Finanzkrise zu konstruieren, was schon recht abenteuerlich ist. Und Herr Heiderich schafft es prompt in seinem folgenden Leserbrief, die Aussagen zu bertreffen, indem er behauptet, Hedgefonds seien Heuschreckenfonds.

Nein, meine Herren, ich erwarte noch nicht einmal, dass Sie sich, als so genannte Volksvertreter, mit den einfachsten Grundbegriffen und Ablufen unseres Finanzsystems auskennen. Aber ich erwarte von Ihnen, dass Sie sauber recherchieren und sich einige Infos einholen, bevor Sie eine Erklrung, einen Kommentar oder einen Leserbrief verfassen. Dann nmlich wrden uns Lesern derart peinliche Beitrge, wie die Ihren zum Thema Finanzkrise, zuknftig erspart bleiben.

Grundstzlich wrde ich mich ber jede Verffentlichung freuen, die nicht schwerpunktmig darauf abzielt, die Angehrigen der jeweils anderen Parteien mit abstrusen Schuldzuweisungen zu diskreditieren. Berichten Sie uns vielmehr von Ihren Ideen, Bemhungen und Erfolgen (tatschliche und nicht nur die als Trittbrettfahrer) im tglichen Einsatz fr Ihre Whler und unseren Landkreis.

Aber dann bliebe wohl zuknftig die eine oder andere Seite in der heimischen Presse wei!?

Thomas Lohr (Finanzmakler e.Kfm),

Niederaula

+++ +++ +++ +++ +++

- HIER geht's zum Gastkommentar von Michael Roth

- HIER knnen Sie den Leserbrief von Helmut Heiderich nachlesen

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.