Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Derzeit sucht die Feuerwehr nach weiteren möglichen Glutnestern

Meckbach. Am Mittwochabend zog über den Landkreis Hersfeld-Rotenburg ein kurzes, aber heftiges Gewitter. Starker Wind kam auf und Blitze zuckten am Nachthimmel. Einer der Blitze hat vermutlich zu einem Feuer im Seulingswald geführt, bei dem rund 70.000 Quadratmeter Wald verbrannten. Die Feuerwehren hatten zunächst erhebliche Probleme, den Brandort zu ermitteln, der in einem Bereich zwischen Bebra, Friedewald und Ludwigsau zu suchen war. Mit einem ortskundigen Waldarbeiter wurde schließlich der Brandort rund um einen alten, stillgelegten Steinbruch in einem sehr schwer zugänglichen Gelände gefunden. Eine Wasserversorgung über mehr als 600 Meter musste für die Löscharbeiten aufgebaut werden. Durch einen Polizeihubschrauber wurde mit einer Wärmebildkamera der Brandort lokalisiert und die Einsatzkräfte aus der Luft eingewiesen. In den frühen Morgenstunden gegen 5 Uhr machte sich auch der Landrat der Kreises Hersfeld Rotenburg, Dr. Michael Koch ein Bild von der Einsatzlage, die sich zu dem Zeitpunkt jedoch schon erheblich entspannt hatte. Probleme bereitet den Einsatzkräften zurzeit nur noch ein Feuer, dass sich in den Waldboden gefressen hatte und an den unterschiedlichsten Stellen wieder aufflammen könnte. Zur Stunde überfliegt ein Polizeihubschrauber mit einem Vertreter der Feuerwehr die Einsatzstelle zur aktuellen Lageerkundung. Nach der Erkundung soll dann entschieden werden, ob noch eine Notwendigkeit für den Einsatz von Löschhubschraubern besteht. In den Einsatz sind bisher rund 400 Feuerwehrleute, zwei Mitarbeiter von Hessen Forst, die Polizei und 40 Helfer des DRK eingebunden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

A7: 14.000 Liter entzündliches Gefahrgut auf unpassendem Lkw verrutscht

Auf der A7 bei Kirchheim wurde ein Lkw aus dem Verkehr gezogen, der leicht entzündliches Gefahrgut transportierte, das zu verrutschen drohte.
A7: 14.000 Liter entzündliches Gefahrgut auf unpassendem Lkw verrutscht

Bebra: Insgesamt 7.000 Euro Schaden bei Unfällen mit Pkw

Gegen Mittag kam es gestern in Bebra zu einem Auffahrunfall. Am frühen Abend streifte ein Pkw noch einen anderen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro.
Bebra: Insgesamt 7.000 Euro Schaden bei Unfällen mit Pkw

Festspiele: Hippie-Träume mit "Hair"

Die Wiederaufnahme des Kult-Musicals begeistert einmal mehr die Besucher.
Festspiele: Hippie-Träume mit "Hair"

Fotowettbewerb: "Alheim ist herrlich"

Fotos von Sehenswürdigkeiten und Landschaft können bis zum 20. September eingereicht werden.
Fotowettbewerb: "Alheim ist herrlich"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.