Waldhessen ist „krank“: Im Schnitt 17,54 Kranktage im Jahr

Waldhessen. Das ist eine zweifelhafte Ehre: Eine neue Studie der Techniker Kranken­kasse hat nun nämlich er­geben – niemand ist so oft krank wie

Waldhessen. Das ist eine zweifelhafte Ehre: Eine neue Studie der Techniker Kranken­kasse hat nun nämlich er­geben – niemand ist so oft krank wie die Waldhessen! Während jeder Beschäftigte in Hessen im vergangenen Jahr 14 Tage krank war, kommen die Waldhessen auf 17,54 Kranktage pro Kopf – keine ­andere Stadt und kein Landkreis hat mehr.

Eine regionale Auswertung des Krankenstandes nach Stadt- und Landkreisen hat für das Land Hessen erhebliche ­regionale Unterschiede er­geben. Die geringsten Fehlzeiten gibt es in Frankfurt am Main. Hier kommen die Arbeiter gerade mal auf 10,77 Kranktage pro Kopf im Jahr. Die Stadt Kassel (14,74) und der Landkreis Fulda (14,89) ­liegen im Mittelfeld.

Die drittmeisten Fehltage weißt der Landkreis Gießen (16,66) vor, im Vogelsbergkreis sind die Bürger durchschnittlich 17,37 Tage krank. An die Waldhessen mit 17,54 Kranktagen pro Jahr kommt aber keiner heran.

Die Gründe

Alexandra Schätzle, Präventionsexpertin der Krankenkassen erklärt: "Rückenschmerzen, Depressionen sowie akute In­fekte der oberen Atemwege waren auch 2012 als Einzeldiagnosen wieder für die meisten Fehlzeiten ­verantwortlich."

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Krankheitstage in Hessen um 1,9 Prozent gestiegen. ­Vorallem auf psychische Störungen ist diese Erhöhung zurückzuführen, denn: Hier gab es im vergangenen Jahr ein Plus von satten 7,9 Prozent. "Psychische Erkrank­ungen sind sowohl landes- als auch bundesweit weiterhin auf dem Vormarsch", berichtet Schätzle.  Vor zehn Jahren war jeder ­Er­werbstätige in Hessen ­statistisch betrachtet insgesamt 1,5 Tage aufgrund von psychischen Erkrankungen krankgeschrieben, im Jahr 2012 waren es schon 2,2 Tage (plus 53 Prozent). Bundesweit gab es laut Krankenkassen in diesem Zeitraum einen Anstieg von 1,7 auf 2,5 Tage. Das ist immerhin ein riesiges Plus von satten 46 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung hat die Polizei gegen einen PKW-Fahrer aus Hohenroda eingeleitet. Er krachte  betrunken und unkontrolliert in den …
PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Noch während der Unfallaufnahme konnte ein Tatverdächtiger ohne Führerschein, der seinen Pkw links neben der Geschädigte parkte, ermittelt werden. Am Pkw des Mannes …
Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Zu einer Kollision auf dem Parkplatzgelände eines Einkaufsmarktes in Bad  Hersfeld kam es gestern Abend.
Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Ein geschätzter Gesamtschaden von 13.000 Euro und zwei zerstörte PKW ist die traurige Bilanz eines Unfalls in Rotenburg, wie die Polizei berichtet.
Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.