Waldhessische Brandschützer „quälen“ sich durch Brandsimulationsanlage

Bad Hersfeld/Waldhessen. Der "Fire-Dragon", die mobile Brandsimulationsanlage der Lübecker Firma Dräger, ist wieder auf Ausbildungstour du

Bad Hersfeld/Waldhessen. Der "Fire-Dragon", die mobile Brandsimulationsanlage der Lübecker Firma Dräger, ist wieder auf Ausbildungstour durch Hessen. In dieser Woche macht die Übungsanlage Station auf dem Hof der Feuerwache in Bad Hersfeld. Ziel dieser sogenannten Heißausbildung ist es, dem Atemschutzgeräteträger eine realitätsnahe Ausbildung zu ermöglichen.

Das Ausbildungskonzept wurde von der Firma Dräger in Zusammenarbeit mit der hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel und dem Regierungspräsidium Gießen entwickelt.

Die Anlage besteht aus drei Räumen und hat eine Gesamtfläche von ca. 28 Quadratmetern. Mit insgesamt acht Brandstellen, inklusive einer Simulation für Rauchdurchzündung, dem sogenannten "Flashover", bietet der "Fire-Dragon" optimale Bedingungen für ein realitätsnahes Training.

Die Feuerwehrleute absolvieren ihre Ausbildung unter kontrollierbaren, reproduzierbaren und sicheren Bedingungen. In einem zentralen Überwachungsraum, der von einem Mitarbeiter der Firma Dräger besetzt ist, laufen alle Fäden der Überwachungstechnik zusammen.

Alle Übungen werden theoretisch vorbereitet und nach dem Training erfolgt eine Nachbereitung. Diese Kombination aus Theorie und Praxis sorgt für eine bestmögliche Ausbildung. Durch die Auswertung lassen sich Defizite feststellen und so die Grundlagen für ein eventuelles Folgeprojekt ermitteln.

In Bad Hersfeld werden in dieser Woche ca. 324 waldhessische Atemschutzgeräteträger die Anlage durchlaufen. Geleitet werden die Übungen von zwei bis drei Kreisausbildern für Atemschutzgeräteträger. Für eventuelle Notfälle steht immer ein Rettungsassistent zur Ersten Hilfe bereit.

Weil die Teilnehmer beim "heißen" Durchgang unter der schweren "Nomex-Schutzkleidung" viel schwitzen, müssen diese nach der Übung, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen, mindestens eine Flasche Mineralwasser trinken.

Die hessische Ausbildungstour läuft bereits seit Dezember 2011, führt durch 33 Standorte und ist noch bis zum Samstag, 1. September, in Bad Hersfeld.

Fotos: Manns

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bunte Geschichts-Collage zu Wiedervereinigung und einem Ost-West-Roman

Geschichts-Collage: Die Gesamtschule Obersberg  präsentierte ihr Projekt "30 Jahre Mauerfall im Rahmen der Aktionen zu „Bad Hersfeld liest ein Buch“ - in diesem Jahr "In …
Bunte Geschichts-Collage zu Wiedervereinigung und einem Ost-West-Roman

A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Trümmerfeld auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld: Ein Golf prallte gegen einen Holzlaster und überschlug sich mehrfach.
A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

Nachdem der 23 Jahre alte Fahrer in den Graben gerutscht war, ergab ein Alkoholtest einen Promillewert von 1,98
Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Fahranfänger bei Unfall auf regennasser Straße verletzt
18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.