Waldhessischer Jahresrückblick: Das waren die Top10 im Dezember

Weihnachts-Wette in Rotenburg geht an den Bürgermeister, Lübeck kandidiert und neue Lullusfee wurde gewählt

Waldhessen. Weiter geht’s: Wir werfen ­einen Blick zurück: Das sind die "Top10"-Themen aus dem Dezember 2016 in Waldhessen:

1. "Klare Vorgabe": Unter der Leitung von Landrat Dr. Michael Koch hatte der Aufsichtsrat der Klinikum Bad Hersfeld GmbH im Dezember die Wirtschaftspläne der zwölf Gesellschaften des Klinikums Hersfeld-Rotenburg verabschiedet. Dabei wurde auch das Ziel für das kommende Jahr klar definiert: Die Schwarze Null möchte der kommunale Gesundheits­-­konzern erreichen.

2. "Gute Nachrichten": Wie ein Fels in der Brandung fühle sich Jürgen Schierz, der Verkaufsleiter des Kassel Airport, manchmal. Das erklärte der in Bad Hersfeld lebende Geschäftsmann bei einem großen Interview in der  Kreisanzeiger-Redaktion.3. "Positives Fazit": Für rund 100 Schüler aus Bad Hersfeld war das ausklingende Jahr 2016 ein ganz besonderes: Im Rahmen des Projekts "Künste eröffnen Welten" hatten sie mit großem Erfolg an der Festspiel-Aufführung "Krabat" mitgewirkt und zogen im Dezember ein positives Fazit der Zeit.

4. "Wette gewonnen": In ­Rotenburg fand im Dezember wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Ein erster Höhepunkt war, wie im Vorjahr, die ­Weihnachtswette zwischen Bürgermeister Christian Grunwald und dem 2. ­Vorsitzenden des Rotenburger Weihnachtsmarktvereins Klaus Rückert. Da es dem Rathaus-Chef gelang, dass jeder Besucher eine brennende ­Kerze in der Hand hatte, galt die Wette als gewonnen.

5. "Lübeck kandidiert": Die CDU-Kreisverbände Werra-Meißner und Hersfeld-Rotenburg haben im Dezember entschieden: Timo ­Lübeck soll im gemeinsamen Wahlkreis 169 im kommenden Jahr für den Deutschen Bundestag kandidieren.

6. "Geld für Bad Hersfeld": Ende des Jahres ging bei der Stadtverwaltung ein Förderbescheid für das Sanierungsgebiet D "Schilde-Park" über 549.000 Euro ein. Die Mittel stammen vom Bund und vom Land Hessen.

7. "Neues von damals": Der Geschichtsverein Altkreis Rotenburg hatte im Dezember den 38. Band mit Beiträgen zur Regionalgeschichte herausgegeben. Das Titelbild zeigt den Bahnhof Bebra mit Blick auf den Alheimer.

8. "Doppelhaushalt beschlossen": In der letzten Sitzung des Jahres stimmten die Abgeordneten des Kreistages mit großer Mehrheit für den von Landrat Dr. Michael Koch vorgelegten Doppelhaushalt. Diskussionen gab es dabei vor allem um die Erhöhung der Schulumlage.

9. "Die neue Lullusfee": Im Dezember endete auch das Voting zur Wahl der neuen Prinzessin Lullusfee. Am Ende machte Annika Dusenberg aus Gehau bei Breitenbach am Herzberg das Rennen.

10. "Andrea Jung kommt": Andrea Jung wird ab Januar 2017 die neue kaufmännische Leiterin der Bad Hersfelder Festspiele. Das wurde Ende Dezember bekannt. Die Volljuristin verfügt über ein großes Know-how im Bereich von Kulturveranstaltungen, Theaterbetrieb und Tourneeproduktionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Neubau EDEKA-Markt kann kommen

Die Baugenehmigung für den Lebensmittelmarkt am Rechberg-Gelände ist da.
Neubau EDEKA-Markt kann kommen

Autobahnpolizei kontrollierte Tiertransporte

Positive Bilanz: Nur einige Ordnungswidrigkeiten, aber keine Verstöße gegen Tierschutz
Autobahnpolizei kontrollierte Tiertransporte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.