Wann passiert hier was?

Bebraer Brger wollen etwas ndern bevor es zu spt istBebra. Seit Jahren kmpfen die Anwohner der Karlstrae und de

Bebraer Brger wollen etwas ndern bevor es zu spt ist

Bebra. Seit Jahren kmpfen die Anwohner der Karlstrae und der Strae Am Steg aus Bebra gegen den schlechten baulichen Zustand der Bebrabachbrcke an. Wir haben versucht mit Brgermeister Horst Gro zu sprechen und waren auch beim Stadtbauamt, so die Anwohner. Doch geholfen habe es nichts, wir haben kein Gehr gefunden.

Mit letzter Hoffnung wandten sich die Anlieger nun an den Kreisanzeiger.

Muss abgerissen werden

Bereits vor drei Jahren brachten die Freien Whler Bebra einen Dringlichkeitsantrag zu diesem Thema in das Stadtparlament Bebra ein. Der Antrag wurde damals von der Fraktion angenommen und dem Magistrat und dem Brgermeister wurde der Auftrag erteilt, schnellstmglich fr eine Verbesserung der Situation zu sorgen, so Jrg Brand, Vorsitzender der Freien Whler Hersfeld-Rotenburg. Das war 2006 bis heute ist nichts geschehen. Laut Fachleuten msste die Bebrabachbrcke im Bezug auf die Bemessung und Tragfhigkeit abgerissen werden, so Brand.

Ist der Zustand der Brcke wirklich so schlimm? Die Bewehrung der Fahrbahnplatte liegt in Teilbereichen unter dem Bauwerk frei. Das ist heute nicht mehr zulssig, sagt Brand. Auerdem kann das Gelnder aufgrund des aufgeplatzten Betonpfeilers hin und her bewegt werden, beschreibt Brand den Zustand der Brcke. Doch damit nicht genug: In der Fahrbahn befinden sich Schlaglcher, die bis in den vorhandenen Beton der Fahrbahnplatte hineingehen. Auch ein Beschrnkung, fr wieviele Tonnen die Brcke zugelassen ist, gibt es nicht. Obwohl kleine und groe LKW darber fahren, fgt er hinzu.

Dringender Handlungsbedarf

Zwischen den Ufermauern befinden sich Baumstmme, und auch hier ist dringender Handlungsbedarf. Im vorderen Bereich sind die Baumstmme verfault im mittleren Bereich bereits komplett verschwunden. Die Ufermauern neigen sich daher immer mehr und bekommen schon Risse. Sollte ein Teil dieser Ufermauern einstrzen, so wrde dies die berflutung aller anliegenden Grundstcke zur Folge haben. Soweit solle es ja nicht kommen mssen. Wann etwas passiert, entscheidet sich vielleicht schon bald.

Bevor es zu spt ist

Wie bereits vor drei Jahren wurde nmlich nun ein weiterer Antrag formuliert, der bei der kommenden Stadtverordnetenversammlung am 9. Juli eingebracht werden soll. Wenn das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen ist, ist es zu spt, warnt Brand.

Brgermeister Horst Gro war fr eine Stellungsnahme nicht zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel
Kassel

Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel

Offenbar weil er 33 Plomben Kokain dabeihatte, versuchte ein 33-Jähriger am gestrigen Mittwochnachmittag vor Zivilpolizisten im Kasseler Stadtteil Wesertor zu flüchten.
Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra
Markt Spiegel

Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Auf „Müllers Weiden" an der Werra in Eschwege soll ein neues Hotel entstehen. Bis Ende 2020 wollen die Unternehmer Sabine und Dieter Kühnemund das Projekt verwirklichen.
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.