Warum ertrank der 48-Jährige im Edersee? Staatsanwaltschaft ordnet Obduktion an! Video!

Ein tragischer Vorfall ereignete sich gestern am Edersee. Foto: Archiv
+
Ein tragischer Vorfall ereignete sich gestern am Edersee. Foto: Archiv

Kreis Waldeck-Frankenberg. Noch ist völlig unklar, warum der 58-jährige Mann aus Escheburg im Lahn-Dill-Kreis am späten Mittwochnachmittag gegen 17

Kreis Waldeck-Frankenberg. Noch ist völlig unklar, warum der 58-jährige Mann aus Escheburg im Lahn-Dill-Kreis am späten Mittwochnachmittag gegen 17.20 Uhr im Edersee am Westufer der Halbinsel Scheid beim Baden ertrunken ist (der KA berichtet, HIER klicken).

Deshalb hat die Staatsanwaltschaft jetzt eine Obduktion der Leiche angeordnet.

Der Mann hatte sich am Mittwoch gemeinsam mit seiner Ehefrau auf dem eigenen Segelboot an einer Steganlage in Scheid-West aufgehalten. Beide waren zweimal gemeinsam schwimmen gegangen. Beim zweiten Mal war die Ehefrau etwas früher aus dem Wasser gekommen. Der Mann schwamm noch einige Meter vor der Steganlage und unterhielt sich mit einer anderen Schwimmerin. Es war etwa 17.20 Uhr als der Mann plötzlich mitten in der Unterhaltung versank.

Sofort versuchten andere Personen von der Steganlage aus  nach dem Mann zu suchen. Kurz darauf kamen erste Rettungskräfte vor Ort, und DLRG-Taucher suchten den Seegrund ab.

Gegen 18.50 Uhr wurde der 58-Jährige auf dem Grund des Edersees in etwa 13 Meter Tiefe gefunden und geborgen. Die Rettungskräfte versuchten noch, den Mann zu reanimieren, doch jede Hilfe kam zu spät.

Schon vor sieben Wochen ertrank ein 43-Jähriger

Schon am 14. Juni diesen Jahres war ein 43-jähriger Mann aus Bringhausen ebenfalls im Edersee ertrunken.

Der 43-jährige hatte mit Freunden bei einem Fußballabend gefeiert und sich alleine auf den Heimweg gemacht. Danach verlor sich seine Spur. Nach einer großen Suchaktion wurde der Mann in rund drei Meter Tiefe entdeckt.

Video: HessennewsTV

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Die Bahnstrecke zwischen Eisenach und Bebra war am Dienstag stundenlang gesperrt.
Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Engagement bewiesen: Ein Lkw-Fahrer hielt an, eilte zum brennenden Lastzug und verhinderte mit seinem Einsatz einen Vollbrand.
Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Cush Jung, Hardy Punzel und Karla Sengteller lasen die „Geschichte vom Soldaten“ in der Stiftsruine. Die musikalische Leitung hatte Sebastian Bethge.
Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.