Wegen Amazon: Im Rotkäppchenland explodieren die Übernachtungszahlen!

Bad Hersfeld. Das Rotkäppchenland entwickelt sich positiv. Über 470.000 Übernachtungen wurden im vergangenen Jahr registriert. Das bedeutet eine St

Bad Hersfeld. Das Rotkäppchenland entwickelt sich positiv. Über 470.000 Übernachtungen wurden im vergangenen Jahr registriert. Das bedeutet eine Steigerung um 30 Prozent. Die Zahl der Ankünfte blieb fast konstant bei 225.000 Gästen.

Diese erfreuliche Feststellung traf Geschäftsführerin Heidrun Englisch in der Mitgliederversammlung des Tourismusservice Rotkäppchenland e.V., die am 22. November in Ziegenhain im Hotel "Rosengarten" stattfand.

Bei der Steigerung von Übernachtungszahlen wies Englisch darauf hin, dass dies auch auf die Neuansiedlung der Firma Amazon in Bad Hersfeld zurückzuführen ist. Dort seien zahlreiche neue Arbeitskräfte aus ganz Deutschland eingestellt worden, die kurzfristig im Rotkäppchenland übernachteten.

Der positive Trend bei den Übernachtungszahlen habe sich auch im ersten Halbjahr 2011 mit einem Plus von 2,3 Prozent fortgesetzt.

Zu Beginn der Versammlung hatte Vorsitzender Karl-Heinz Vestweber die Mitglieder, darunter die Bürgermeister der insgesamt 17 Mitgliedsgemeinden begrüßt. Dem Bericht der Geschäftsführung war zu entnehmen, dass in diesem Jahr verschiedene Aktivitäten und Aktionen "zielorientiert" durchgeführt wurden. Zahlreiche Messen, darunter auch die Touristika in Frankfurt, seien besucht worden.

Auch die Rotkäppchenwoche sei wieder durchgeführt worden und der Termin für das nächste Jahr stehe bereits fest: Die Rotkäppchenwoche wird vom 22. bis 29. Juli 2012 stattfinden. Auch der "Radspaß im Rotkäppchenland" habe seinen festen Platz im Veranstaltungs- und Aktionskalender: Termin hierfür ist der 20. Mai 2012. Schließlich wurde noch darauf hingewiesen, dass ein Rotkäppchenlied aufgenommen werden soll.

Als neues Mitglied stellten sich die Eisenbahnfreunde Schwalm vor.

Der Haushaltsplan für 2012 wurde mit 165.000 Euro und der Marketingplan mit 38.500 Euro einstimmig angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Hersfeld-Rotenburg

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Frau von Lkw überrollt
Hersfeld-Rotenburg

Frau von Lkw überrollt

Tödlicher Unfall in der Dippelstraße
Frau von Lkw überrollt
KA-Kommentar: Die Freunde des Schwermetalls „rockten“ die A7
Hersfeld-Rotenburg

KA-Kommentar: Die Freunde des Schwermetalls „rockten“ die A7

Ein bisschen schmunzeln musste ich ja schon, als ich die Bilder zum Reisebusbrand auf der A7 ­zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Hersfeld West sah.
KA-Kommentar: Die Freunde des Schwermetalls „rockten“ die A7
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.