Welche Energieformen für Bad Hersfeld? SPD-Ortsverein lädt ein...

Am Wehneberg sollen schon bald neue Windraeder aus dem Boden ragen. Foto: nh
+
Am Wehneberg sollen schon bald neue Windraeder aus dem Boden ragen. Foto: nh

Bad Hersfeld. Zu seiner ersten Veranstaltung  im neuen Jahr lädt der SPD Ortsverein Bad Hersfeld-Kalkobes alle interessierten Bürgerinnen und Bür

Bad Hersfeld. Zu seiner ersten Veranstaltung  im neuen Jahr lädt der SPD Ortsverein Bad Hersfeld-Kalkobes alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Mittwoch, 1. Februar, um 20 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus in Kalkobes, am Berg 5, ein.

Unter dem Thema "Windkraft und neue Energieformen für Bad Hersfeld" wird neben dem Austausch über die geplanten Windanlagen auf dem Wehneberg auch über die Erfahrungen der Fehmaraner mit Windenergie berichtet und der Blick auf weitere erneuerbare Energieformen gerichtet.

Wie der Vorstand mitteilt, soll dabei ein erstes Meinungsbild der Anwohner und Betroffenen eines möglichen Windparks auf dem Wehneberg eingeholt werden. Ebenso wird Raum für eine offene Diskussion geboten und die Gelegenheit zum Vorbringen eigener Ideen oder Anliegen geboten. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Engagement bewiesen: Ein Lkw-Fahrer hielt an, eilte zum brennenden Lastzug und verhinderte mit seinem Einsatz einen Vollbrand.
Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Cush Jung, Hardy Punzel und Karla Sengteller lasen die „Geschichte vom Soldaten“ in der Stiftsruine. Die musikalische Leitung hatte Sebastian Bethge.
Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff begeisterten das Publikum mit „Gut gegen Nordwind“ beim „Anderen Sommer“ zweimal in der Stiftsruine.
Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.