Wieder spontaner Streik bei Amazon

+
Die hr-Doku über den Versandhausriesen Amazon darf auch weiterhin unverändert gezeigt werden. Foto: ArchivDie hr-Doku über den Versandhausriesen Amazon darf auch weiterhin unverändert gezeigt werden. Foto: Archiv

Kurzfristig haben Mitarbeiter der Frühschicht bei Amazon heute morgen die Arbeit niedergelegt.

Bad Hersfeld.  Im Tarifkonflikt mit dem Online-Versandhändler Amazon haben heute in Bad Hersfeld Beschäftigte der Frühschicht die Arbeit erneut niedergelegt. Nachdem die Mitarbeiter zunächst die Schicht begonnen hatten, sind sie seit 8.45 Uhr in den Streik getreten. Der Ausstand soll bis zum Ende der Frühschicht weitergeführt werden.

Die für Amazon zuständige Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke sagt: "Wir können mit flexiblen Streiks aus einer Schicht heraus Amazon überraschend treffen. Diese Taktik der Nadelstiche ist für den Arbeitgeber weniger planbar." Dem Streikaufruf sind rund 250 Mitarbeiter der Frühschicht gefolgt. Die Beschäftigten des Versandhändlers Amazon kämpfen seit gut zwei Jahren für einen Tarifvertrag. Vor Ostern ist es auch in Bad Hersfeld zu mehrtägigen Streiks gekommen und am letzten Dienstag hatten schon Mitarbeiter der Spätschicht spontan die Arbeit niedergelegt. Der weltweit größte Versandhändler weigert sich grundsätzlich, einen Tarifvertrag abzuschließen, wolle Arbeitsbedingungen weiterhin einseitig und willkürlich diktieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona: Lockerungen im Landkreis

Öffentliche Einrichtungen öffnen ab 8. Juni wieder
Corona: Lockerungen im Landkreis

Autokino im Bobbycar: Tolle Aktion in der Kita Pusteblume Breitenbach

Ohne Führerschein im Autokino in der städtischen Kita „Pusteblume“ Breitenbach
Autokino im Bobbycar: Tolle Aktion in der Kita Pusteblume Breitenbach

"Wake-Up-Traveller": Nie wieder die Haltestelle verschlafen

Innovative App: Schüler aus Bebra sind beim Wettbewerb „Jugend gründet“ erfolgreich.
"Wake-Up-Traveller": Nie wieder die Haltestelle verschlafen

K25 bei Holzheim: Autofahrerin nach Frontalcrash eingeklemmt

Feuerwehr befreite verletzte Fahrerin mit schwerem Gerät
K25 bei Holzheim: Autofahrerin nach Frontalcrash eingeklemmt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.