„Wild auf Wild“

Koch-Azubis kochten Wildgerichte in der Lehrkche der Beruflichen Schule Obersberg Von JULIA KRNIG Bad Hersfeld. Bereits am ver

Koch-Azubis kochten Wildgerichte in der Lehrkche der Beruflichen Schule Obersberg

Von JULIA KRNIG

Bad Hersfeld. Bereits am vergangenen Sonntag berichteten wir ber die Auszubildenden Kche im 3. Lehrjahr der Beruflichen Schulen des Landkreises Hersfeld-Rotenburg in Bad Hersfeld, die zum Lernfeld-Thema die Ganz Jungen Wilden, ein 5-Gang-A-la-Carte Menu kreieren sollten.

Auch am Donnerstag, 28. Januar ging es in der Kche hei her und eine andere Gruppe der Auszubildeten verwhnte die ca. 18 Gste des Lehrrestaurant Sinn-fonie mit Rehkeule, Wildgulasch und Orangencreme zum Dessert. An winterlich eingedecktenTischen servierten die angehenden Hotelfachleute, mit fast perfektem Service, die Kstlichkeiten aus der Lehrkche.

Vom Wein bis zu den Menvariationen musste die Koch-Klasse alles selber planen und organisieren. Lediglich ein Korb mit Lebensmittel, die verwendet werden mussten, stand zur Verfgung. Und natrlich das Reh und eine Wildschweinkeule, aus der die Azubis laut Lehrer Christian Bruning etwas zaubern sollten.

Dieses Projekt ist eine sehr gute Vorbereitung auf die Abschlussprfung im Sommer. Mit jeder Kochveranstaltung gibt es eine Steigerung, sowohl in der Planung, im Service und in der Kche, so die Lehrerin Stefanie Killmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Claudia Kalla: "Neuanfang für Lidl in Heringen ist nicht möglich"
Hersfeld-Rotenburg

Claudia Kalla: "Neuanfang für Lidl in Heringen ist nicht möglich"

Die Bürgermeisterkandidatin für Heringen schreibt zum geplanten innerstädtischen Versorgungzentrum, sieht aber keine Chancen mehr für Lidl "Im Ried".
Claudia Kalla: "Neuanfang für Lidl in Heringen ist nicht möglich"
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.