Es geht „Weyh“ter: Alter Rewe-Markt in Wildeck wird zur Logistik und Pflegeeinrichtung

Sven Weyh von der Weyh Solutions GmbH vor dem alten Rewe-Markt, der nun vollständig umgebaut und saniert wird. Foto: Fröhnert

Alter Rewe-Markt in Wildeck wird saniert: Eigentümer Sven Weyh plant Logistiklager und eine Tagespflege

Wildeck.  Endlich passiert im seit Jahren leerstehenden Rewe-Markt in Wildeck wieder etwas. Grund dafür ist der neue Eigentümer Sven Weyh und dessen Weyh Solutions GmbH. Geplant ist, dass 3.000 Quadratmeter große Grundstück mit dem darauf befind-­lichen Hallengebäude bis September völlig zu sanieren und umzubauen. „Das ist natürlich ein sportlicher Zeitplan“, gibt Weyh zu, „aber es geht sehr gut voran.“

Geplant ist die 1.000 Quadratmeter große Halle in zwei Bereiche aufzuteilen: Neben einer großen Ersatzteil-Logistik soll auch noch eine neue Tagespflege am Rhädenweg 12 entstehen. Die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen laufen bereits auf Hochtouren.

Das Großprojekt hat Geschäftsmann Sven Weyh schon länger im Auge gehabt. „Es hat aber fast zwei Jahre gedauert, um das Grundbuch mit den Eigen­tümern zu ­säubern“, erklärt er im KA-Gespräch. Über 50 ­Personen waren zuvor eingetragen. „Nun möchte ich mich vor ­allem für die kurzen Wege und die tolle Zusammenarbeit mit dem VR-Bankverein eG und der Gemeinde Wildeck bedanken“, so Weyh weiter.

Moderne Technik für den Logistik-Bereich

Das moderne Ersatzteillager soll im südlichen Bereich des ehemaligen Rewe-Marktes entstehen. Geplant ist ein Picklager und eine ­Kommissionierstraße für die Zusammenstellung von bestimmten Teilmengen. „Ein Bereich der Weyh Solutions GmbH ist nämlich der Versand und die Logistik als Dienstleister zwischen Herstellerindustrie und dem ­Möbelfachhandel“, erklärt Weyh.

Sechs neue Arbeitsplätze ­sollen so geschaffen werden – außerdem setzt das Unter-­nehmen auf die neueste ­Technik. „Unser Pick-by-Scan-Verfahren unterstützt den Kommissionierer dabei, dem jeweiligen Lagerplatz den richtigen Artikel zu ent­nehmen“, berichtet der Geschäftsführer. Die Fertigstellung ist bereits für Ende Juni geplant.

Tagespflege: Bedarf ist vorhanden

Die neugeplante „Tagespflege Silberherz“ soll kurze Zeit später, im September, die Pforten im nördlichen Bereich des Gebäudes öffnen. Träger ist hier das ambulante Pflegeteam Werratal. Bei 22 ­Tagesplätzen sind auch acht neue Stellen in Planung. „Durch die schiere Größe des Objekts und die Ebenerdigkeit ist das Projekt prädestiniert für eine solche Tages-­pflegeeinrichtung“, sagt Sven Weyh. Es soll später ein umfangreiches Aktivitäten-Angebot geben, unter anderem mit einer Erlebnis-Küche. „Zuviel wollen wir noch nicht verraten, aber wir sind sicher, dass gehandicapte Personen hier Spaß und Freude haben können.“

Bedarf an einer solchen Tagespflegeeinrichtung ist in Wildeck schon länger vor­handen. Was viele nicht ­wissen: Bereits ab dem 2. ­Pflegestärkungsgesetz haben alle Personen mit Pflegestufe die Möglichkeit, Tagespflege in einem ganz anderen Umfang zu nutzen. Die Umbau und Sanierungsmaßnahmen laufen bereits und kommen gut voran. Es sind ausschließlich heimische Unternehmen am Bau beschäftigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Präventive Maßnahmen durch gezielte Kontrollen: Klinikum Bad Hersfeld untersucht alle Patienten auf multiresistente Erreger mit Hilfe von Screening
Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Eichhof bleibt als Spielstätte und Hessentagsarena kommt

Kritik am Umgang mit den Festspielgeldern wurde am Donnerstag in der Stadtverordnetenversammlung mehrmals zu vernehmen. Erfreulich ist dagegen, dass der Eichhof als …
Eichhof bleibt als Spielstätte und Hessentagsarena kommt

Strabag investiert weiter in Konzern-Lehrwerkstatt: Neue Azubi-Unterkünfte

Die Auszubildenden von Strabag und Strabag BMTI bekommen nagelneue Unterkünfte. Der Grundstein wurde am Mittwoch gelegt.
Strabag investiert weiter in Konzern-Lehrwerkstatt: Neue Azubi-Unterkünfte

W-LAN-Chauffeur muss künftig zu Fuß gehen

Bürger fuhr Damen zu offenem W-LAN-Netz der VR-Bank - jedoch ohne gültige Fahrerlaubnis.
W-LAN-Chauffeur muss künftig zu Fuß gehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.