In den Wind gesprochen

Hans Ries appeliert an die Mehrheit im Stadtparlament: Der Wille der Herfaer Brger msse respektiert werden. Deshalb sollten sich die Polit

Hans Ries appeliert an die Mehrheit im Stadtparlament: Der Wille der Herfaer Brger msse respektiert werden. Deshalb sollten sich die Politiker fr den Windpark entscheiden.

Heringen. Wenige Tage vor der nchsten Stadtverordnetenversammlung hat sich Brgermeister Hans Ries mit einem Brief an die Fraktionsvorsitzenden gewandt.

Politiker sind dagegen

Darin macht Ries deutlich, dass ein Windenergiepark am Waltersberg bei Herfa von der Mehrheit der Bevlkerung des Stadtteils befrwortet werde. Allerdings hat sich die Mehrheit der Stadtverordneten gegen eine Aufnahme in den Regionalplan einer entsprechende Vorrangflche fr Windkraft ausgesprochen. In der Versammlung am kommenden Freitag wird erneut ber den Beschluss, der bereits einmal abgelehnt wurde und gegen den Hans Ries Widerspruch eingelegt hatte, abgestimmt. Sollte die Mehrheit der Stadtverordneten den Beschluss abermals ablehnen, wre das Thema vorlufig vom Tisch.

In seinem Schreiben an die Fraktionsvorsitzenden pldiert Brgermeister Ries dafr, dass die Parlamentsvertreter den Willen der Bevlkerung respektieren sollten. Schlielich habe Ries in verschiedenen Informationsveranstaltungen festgestellt, dass sich die Herfaer Brger fr den Windpark ausprechen, weil sie konomisch und kologisch darin eine groe Chance fr die Zukunft sahen so der Brgermeister in seinem Schreiben. Er knne nicht verstehen, warum sich eine Mehrheit der Stadtverordnetenversammlung trotz der berragend deutlich positiven Einstellung der rtlichen Bevlkerung dagegen stelle. Schlielich werde der Windpark, der etwa 25 bis 30 Millionen Euro kosten soll, von einem serisen Unternehmen finanziert. Htte sich eine Mehrheit der Herfaer gegen das Windanlagenprojekt ausgesprochen, wre die Sache auch fr mich tabu gewesen, so Hans Ries abschlieend. So aber nicht! Deshalb bittet er die Fraktionen eindringlich nochmals ber das Windpark-Projekt nachzudenken und am Freitag entsprechend abzustimmen. (dop)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Ministerpräsident Bouffier besuchte The Filament Factory, die jetzt Schutzmasken entwickelt.
Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Unfall bei Bebra: Fahrer im Lastzug  eingeklemmt

Ersthelfer betreuten den Fahrer bis zum Eintreffen der Retter.
Unfall bei Bebra: Fahrer im Lastzug  eingeklemmt

Drei Verletzte bei Crash in Alheim

Zusammenstoß auf der B 83 zwischen Baumbach und Hergershausen - es wird vermutet, dass die Fahrerin des VW ein Stoppschild übersah.
Drei Verletzte bei Crash in Alheim

Fast vierzig Fahrräder gegen Diebstahl gesichert

Fahrradcodier-Aktion in Rotenburg
Fast vierzig Fahrräder gegen Diebstahl gesichert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.