Windkraft am Wehneberg: Einspruchsfrist verlängert

Bad Hersfeld. Die Stadt Bad Hersfeld hat die Frist auf den 12. September verlängert, Stellungnahmen zur Änderung des Flächennutzungsplanes "Wi

Bad Hersfeld. Die Stadt Bad Hersfeld hat die Frist auf den 12. September verlängert, Stellungnahmen zur Änderung des Flächennutzungsplanes "Windkraft Wehneberg" einzureichen. Bis zu diesem Stichtag können sich alle Hersfelder noch äußern und ihre Bedenken zu den geplanten Windkraftanlagen auf dem Wehneberg einreichen.

Im Juli hatte die Stadt in einer amtlichen Bekanntmachung auf die Offenlegung der Planungsunterlagen hingewiesen. Diese sollten auch online zugänglich sein. Zu Beginn der Frist räumte die Stadt technische Probleme ein. Als nach fünf Wochen die Pläne immer noch nicht online verfügbar waren, musste dies Versäumnis mit einer Fristverlängerung aufgefangen werden.

Die Bürgerinitiative "Rettet den Stadtwald!" warf den Verantwortlichen vor die Bürger nicht beteiligen zu wollen. Lag doch die Offenlegung mitten in den Sommerferien. Viele Urlauber hatten so keine Möglichkeit sich persönlich ins technische Rathaus zu begeben um die Planungen einzusehen.

Nachdem die Stadt reagiert hat sind die Unterlagen unter http://www.bad-hersfeld.de/stadtplanung/windkraft.html zu finden.

Auf der Seite der Bürgerinitiative unter www.rettet-den-stadtwald.de sind Formulare eingestellt, mit denen die Bürger ihre Stellungnahmen einreichen können. Formulare sind aber auch telefonisch unter 06621-76403 oder 41704 anzufordern.

Die Bürgerinitiative hat inzwischen zu vielen Aspekten Experten-Analysen eingeholt, die sie der Stadt vorlegen werden. Rettet den Stadtwald! sieht sich ihrem Ziel, den Hersfeldern ihren Stadtwald zu erhalten schon ein gutes Stück näher. Trotzdem ruft sie noch einmal alle Hersfelder auf, sich ihrem Protest anzuschließen. "Wir möchten zeigen, dass wir hier für viele besorgte Bürger sprechen.", gab der Vorstand bekannt. "Auch wenn wir fleißig arbeiten und viele Unterstützer gewinnen konnten, der Erhalt des Stadtwaldes geht alle Hersfelder an!"

Nach Ablauf der Frist am 12. September wird die Bürgerinitiative ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit vorstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Wunschbaum-Aktion geht in die zweite Runde: Im Rotenburg-Center können ganz besondere Weihnachtswünsche erfüllt werden.
Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Dienstag, 10. Dezember
10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

9. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Montag, 9. Dezember
9. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Am Samstagabend, 7. Dezember, kam es auf der B83 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Holztransporter einen Pkw übersah.
Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.