Winterimpressionen vom Eisenberg

+

Der Winter ist auch im Kreis Hersfeld-Rotenburg angekommen, wie sich am Schnee auf dem Eisenberg sehen lässt. 

Neuenstein. Am Wochenende sank die Schneefallgrenze auf unter 600 Meter und die ganze Nacht schneite es auch auf dem Eisenberg (635 Meter), der höchsten Erhebung zwischen den Gemeinden Kirchheim und Neuenstein. Nur knapp zehn Fahrminuten vom Kirchheimer Dreieck entfernt lädt das Gebiet zu Wanderungen im Schnee ein. Eingeschneite Wälder und Wiesen zeigten sich am Sonntagmittag noch fast unberührt und nur sehr wenige Wanderer verirrten sich auf den Eisenberg.

Während im Tal noch alles grün war, ließen aber ein Gemisch aus Schneeflocken und Regen in Kirchheim bei plus 2 Grad vermuten, dass der Eisenberg bei minus 1 Grad bereits unter einer weißen Decke zugedeckt ist. Auch die nächsten Tage soll es noch weiter schneien. Ob es dann zum 1. Advent auch schon zum Skifahren oder für eine Tour mit dem Pferdeschlitten reicht, können die Meteorologen noch nicht genau voraussagen. Vorerst gilt: Frische Luft und wandern im Schnee tun gut. (YK)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

In Rotenburg wollte ein Kind nur ein Eis holen und landete deswegen im Krankenhaus
Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie zum Großbrand

Die Feuerwehren aus Hessen mussten in Thüringen aushelfen
Bildergalerie zum Großbrand

Hessische Feuerwehren helfen in Thüringen bei Großbrand

Bei einem Großbrand an der Grenze zu Hessen halfen Wehren in Thüringen aus
Hessische Feuerwehren helfen in Thüringen bei Großbrand

Bis ins Halbfinale: Hohenrodas Rathauschef spielte Fußballturnier in Russland

Andre Stenda, Bürgermeister von Hohenroda, war mit der Nationalmannschaft der Bürgermeister für ein Fußball-Turnier in Russland
Bis ins Halbfinale: Hohenrodas Rathauschef spielte Fußballturnier in Russland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.