Es wird dreckig: Cross-Hindernis-Lauf in Hohenroda

Schlammige Angelegenheit: Der Extrem-Lauf fordert vieles ein, vor allem aber muss man abgehärtet sein. Foto: HeldenMomente

Hell of the Brave: Der wohl extremste Lauf über Morast und Sumpf findet im Oktober in Hohenroda statt.

Hohenroda. Nur die Tapfersten kommen durch: Am 6. Oktober schicken der Veranstalter HeldenMomente und die Gemeinde Hohenroda beim Cross-Hindernis-Lauf „Hell of the Brave“ bis zu 3.000 Läufer durch die Hölle.

Die Sportler müssen durch Seen schwimmen, steile Steigungen hochklettern und Abhänge hinunterrutschen, durch Sumpf und Morast hindurch, über Geröll und abseits befestigter Wege quer durch den Wald oder auf stillgelegten Bahngleisen laufen. Zusätzlich dazu werden an zentralen und für Zuschauer gut geeigneten Punkten Hindernisse aus Holz, Reifen, Betonröhren, Gerüsten oder Stroh in den Weg. Hier müssen die Teilnehmer zeigen, dass sie nicht nur laufen, sondern auch klettern, kriechen, hangeln und balancieren können. Die Teilnehmer haben fünf Stunden Zeit für die Strecke von 24 Kilometer, deren Schwierigkeitsgrad bei widrigen Wetterbedingungen drastisch steigen kann. Die Gemeinde Hohenroda unterstützt die Veranstaltung umfangreich und freut sich auf die mutigen Sportler und auf viele Zuschauer, die an dem Spektakel ihren Spaß haben und die „Braves“ entlang der Strecke und in den Ortschaften anfeuern. „Unsere ländliche Struktur mit den tollen geografischen Gegebenheiten bietet eine ideale Plattform für die Läufer. Sport verbindet und wir werden den Sportlern als Austragungsort ideale Bedingungen für den Lauf aufbieten“, zeigt sich Bürgermeister Andre Stenda sehr erfreut.

Der Start des Hell of the Brave ist für 11 Uhr am Sportzentrum Hohenroda-Ransbach geplant, die Siegerehrung erfolgt gegen 18 Uhr. Der Lauf für Kinder und Jugendliche wird voraussichtlich um 9 Uhr stattfinden. Der Startpreis für den Hell of the Brave beträgt 85 Euro, darin enthalten sind eine Medaille und ein Finisher Sticker. Teams ab fünf Personen erhalten auf jeden Startplatz zehn Prozent Rabatt. Informationen und die Anmeldung finden Sie unter www.hellofthebrave.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

ICE-Halt in oder bei Bad Hersfeld soll laut MdB Michael Roth als gleichwertige Option auf dem Tisch bleiben

Im "Zielfahrplan Deutschland-Takt" ist ein stündlicher ICE-Halt in der Region Bad Hersfeld verbindlich vorgesehen. MdB Michael Roth präferiert dabei den bestehenden Halt …
ICE-Halt in oder bei Bad Hersfeld soll laut MdB Michael Roth als gleichwertige Option auf dem Tisch bleiben

Bad Hersfelder Kreuzung Gerwigstraße/Wittastraße ist ab 25. Februar etwa einen Monat gesperrt

Wegen Kanalarbeiten muss die Kreuzung Gerwigstraße/Wittastraße in Bad Hersfeld ab Montag, 25. Februar, etwa für einen Monat umfahren werden.
Bad Hersfelder Kreuzung Gerwigstraße/Wittastraße ist ab 25. Februar etwa einen Monat gesperrt

A7 bei Bad Hersfeld: LKW-Fahrer stirbt bei Unfall - Polizei löschte Gaffer-Fotos 

A7 bei Bad Hersfeld: LKW-Fahrer stirbt bei Unfall - Polizei löschte Gaffer-Fotos 

Mehrere Lkw ineinander gefahren - A7 bei Bad Hersfeld/West voll gesperrt

Durch einen Unfall mehrerer Lastzüge auf der A7 wurden Personen verletzt. Über den Sachschaden lässt sich noch nichts sagen. Die A7 ist voll gesperrt.
Mehrere Lkw ineinander gefahren - A7 bei Bad Hersfeld/West voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.